zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Der wahre Google Zeitgeist Deutschland 2007: eBay, Wetter, Google…

7. 12. 2007 · 16 Reaktionen


Unsere Kollegen vom Google Zeitgeist lügen vielleicht nicht, aber sie sagen die halbe Wahrheit, bzw. unterschlagen das Meiste. Leider ist da die Presse kaum hilfreicher, zwar wird allenthalten über den Google Zeitgeist für Deutschland 2007 berichtet doch wird die Quelle nirgends nachvollziehbar verlinkt. So müssen wir uns nur auf die der Presse zur Verfügung gestellten Angaben zu den beliebtesten Suchanfragen in Deutschland verlassen. Zum Vergeleich, für Guatemala oder den Irak gibt es diese monatlich und für Alle. Germany sucht man allerdings bislang vergebens.

Doch müssen wir das? Nein, denn Google selbst bietet mit Google Trends ein Tool das erlaubt die tatsächlich beliebtesten Suchanfragen bei Google heraus zu finden. Ein wenig Recherche, Trial and Error sowie Fantasie und wir haben die vermutlichen Top 10.

Es ist nicht nur der Sex und der Porno der aus den Ergebnissen verschwunden sind, es sind auch die die wirklich lustigen Dinge sowie Konkurrenten wie Yahoo oder MSN.

So wird nach wie vor am meisten nach eBay gesucht und auf Platz 3 nach… Google.

Jawohl, Google ist das dritt-beliebteste Stichwort in der Google-Suche.

Wie kommt das? Die meisten Menschen sind einfach zu faul dass „.de“ mit einzutippen.

Sie geben eBay oder Google ein, die automatisch voreingestellt Suchmaschinen geht an, also zumeist Google, sucht danach und verweist auf das erste Ergebnis. Der Browser-Benutzer sieht nur das Ergebnis, eBay oder Google und nicht den Prozess dahinter.

Daher sind auch die Ergebnisse für Wikipedia und Ikea bspw. anders zu bewerten. Wenn diese in der Google Zeitgeist-Liste auftauchen muss eBay und Google selbst das aber auch tun.

Der wahre Google Zeitgeist Deutschland 2007 müsste also in etwa so aussehen:

  1. eBay
  2. Wetter
  3. Google
  4. Sex
  5. Routenplaner
  6. Yahoo
  7. Wikipedia
  8. Telefonbuch
  9. Porno
  10. MSN

Deutschland ist also nicht ganz so langweilig wie es scheint.

Der Google Zeitgeist ist in Deutschland aber nicht erst seit 2007 fast wertlos. Wer wirklich wissen will was los ist greift zu Google Trends.

Ich bin allerdings sehr überrascht über das schlechte Abschneiden von Sex und vor Allem von Porno. Das mag daran liegen, dass bei Google viele unanständige Ergebnisse wie etwa das populäre Youporn längst zensiert oder gesäubert sind und man immer weniger Sex unter Sex und Porno unter Porno findet.

{lang: 'de'}

Tags: Alles, Nichts

16 Reaktionen ↓

  • 1 Gunter // 7. 12. 2007 um 17:56

    Was sind dass denn für Suchbegriffe? Ich welchem Land leben wir denn? Die Leute suchen google über google.de? Begriffe, bei denen man bloß ein *.de setzen muss. Ich glaube, dass da einige überhaupt nicht den Sinn von einer Suchmaschine verstanden haben.
    Aber wahrscheinlich sind es die gleichen, die sich beim Blick ins Telefonbuch freuen, wenn sie ihre eigene Nummer gefunden haben. ;-)

  • 2 Martin // 7. 12. 2007 um 23:08

    Folgendes landet bei mir noch über ikea: „free“, „download“, „web.de“, „kostenlos“, „torrent“. Mit mehr alz 5 Minuten Suche würde ich sicher noch ein paar andere Begriffe finden.

  • 3 André Gewert // 8. 12. 2007 um 00:53

    @Gunter: Glaube mir: wenn man Google als Startseite einrichtet, benutzen viele Leute nicht mehr die Adresszeile. Da wird dann auch mal google.de oder auch luebeck.de in das Suchfeld eingegeben …

  • 4 Potsdam Blog // 8. 12. 2007 um 02:23

    habe deine statistik noch bisschen ergänzt.
    http://nbwolf.blogspot.com/2007/12/bundesweite-google-statistik.html

    grüsse aus potsdam

  • 5 Koka // 8. 12. 2007 um 02:45

    @Gunter: Genialer letzter Satz. Herrlich. Wirklich.

  • 6 S-O-S SEO Blog // 8. 12. 2007 um 03:31

    Der wahre Zeitgeist

    Heute bin ich durch Zufall über den wahren Zeitgeist gestolpert. Hätte gar nicht vermutet, dass so ein Geist auch einen Vor- und Nachnamen besitzt. Aber bei dem hier ist es so, Tadeusz Szewczyk lautet sein Name und er hat gerade Geistvolles &…

  • 7 Wochenrückblick | Der SEO Blog in Österreich // 8. 12. 2007 um 16:57

    […] bei Googles keywords Google hat ja diese Woche den Zeitgeist vorgestellt und ein paar Kleinigkeiten wegretuschiert. Konkurrenten wie Yahoo oder MSN fallen gänzlich durch den Rost und auch einige […]

  • 8 Google Zeitgeist 2007 - Suchanfragen Jahresrückblick » Suchmaschinen Blog // 8. 12. 2007 um 19:28

    […] vom S-O-S SEO Blog einen interessanten Post veröffentlicht, welcher auf eine Suchwortliste von Tadeusz Szewczyk hinweisst. Herr Szewczyk vermutet das die offizielle Zeitgeist 2007 Suchwortliste nur die halbe […]

  • 9 24/7 - Der Wochenrückblick (KW 49/07) » Allgemein » sumaphil.de // 10. 12. 2007 um 02:18

    […] Weniger detailreich und stärker zensiert war der Google-Zeitgeist 2007. Interessanter erscheint mir da schon der “wahre Google Zeitgeist“. […]

  • 10 SEO Experimente » Blog Archive » Das erste SEO-Experimente // 11. 12. 2007 um 18:10

    […] Yopi […]

  • 11 Links der Woche - Mafia-Marketing, der wahre Zeitgeist, Wordpress Themes … « Tipps « Selbständig im Netz // 14. 12. 2007 um 10:36

    […] Suchbegriffe entfernt wurden. Dem ist auch der Zeitgeist-Blog nachgegangen und hat versucht, die wirkliche Top 10 Liste herauszufinden. Diese sieht etwas anders aus als die offizielle Liste. Ob das nun die […]

  • 12 News, News, News - SEO, OM und Mehr » Chrischans Blog // 14. 12. 2007 um 23:24

    […] Szewczyk zeigt in seinem Zeitgeist-Blog den echten Google-Zeitgeist. Demnach sieht die Top10-Reihenfolge so aus: eBay, Wetter, Google, Sex, Routenplaner, Yahoo, […]

  • 13 EA PLAY » Wer ist Gott? Was ist RSS? Und wie funktioniert das eigentlich: häkeln? // 16. 12. 2007 um 01:16

    […] Die wahren Deutschen? Googlen Google. […]

  • 14 Marc // 16. 12. 2007 um 18:02

    Hallo,

    >>Wie kommt das? Die meisten Menschen sind
    >>einfach zu faul dass “.de” mit einzutippen.

    Das ist leider falsch. Diese Auswertung ermittelt nur die einzelnen Wörter aller Anfragen. D.h. wenn jemand google.pl in google.de sucht, was viele machen, wenn sie Ergebnisse der anderen Länder suchen oder weil sie selbst gebürtig aus dem Land kommen, dann ist das Suchwort „google“ für Zeitgeist und Trends relevant. Weiterhin werden google videos, google maps, google groups und alle anderen Eingaben mit dem Wort google dem Hauptwort gutgeschrieben. Google bietet ja nicht gerade wenig Services an:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=site%3Agoogle.de+google&meta=

    Als letztes muss dazu gesagt werden, dass viele Nutzer einen Browser mit integrierter Googlesuche besitzen und sie gewohnt sind über die Eingabe „google“ auf die Seite zu kommen.

    Gruß
    Marc

  • 15 Gunter // 18. 12. 2007 um 11:51

    @marc. Es ging mir nicht darum etwas als „falsch“ oder „wahr“ zu bezeichnen. Und die integrierte Google Suche kenne ich auch. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich es schon merkwürdig finde, welche banalen Begriffe diese TOP 10 die Oberfläche spühlt. Die Begriffe sind doch zugegebenermaßen nicht das, was ich erwartet hätte.

  • 16 Herb // 11. 3. 2008 um 09:16

    @ gunter:
    die merkwuerdigen top10 entstehen wohl durch nutzer die eigentlich nix im web zu suchen haben, wer hatt den wirklich eine ahnung wie das web und die dazugehoerige technik funktioniert, bzw. wie der technische background aufgebaut ist? ich wuerde sagen oder mal annehmen es sind ca. 5% der leute die sich durch das web bewegen. ich arbeite in diesem bereich seit ueber 6 jahren und der trend zeichnet sich einfach ab was auch sehr schade ist. daher, computerfuehrerschein fuer alle ;)