zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


12 Gründe warum Apple out ist

27. 8. 2008 · 128 Reaktionen


Letzte Aktualisierung 27. August 2008: 12 Links ergänzt

Der Spiegel benennt unter dem Titel „Apple verliert den Kultstatusdas längst Offensichtliche.

Apple, die vormals coole Marke für Grafiker und Designer verkommt immer mehr zum Microsoft mit höheren Design-Ausgaben.

Apple ist out!

Warum ist Apple out? Es gibt mindestens ein dutzend Gründe

  1. Schlechte Qualität, explodierende iPods sind da nur die Spitze des Eisbergs. Bekannte die Apple-Produkte nutzen berichten mir öfters über Ihre Verärgerung über nagelneue defekte HighEnd Laptops, unsägliche Firmware auf iPods, billiges Plastik und Akku-Probleme.
  2. Proprietär bis zum Gehtnichtmehr!
  3. DRM? Sollte das nicht langsam abgeschafft werden? Keine andere Plattform schränkt die User so ein. Gekauft für den iPod bedeutet nirgendwo anders abspielbar
  4. Umweltverschmutzung und Giftstoffe, Apple schnitt am schlechtesten ab von der ganzen Computer-Branche, erst eine monatelange Kampagne zwang Steve Jobs zur teilweisen Einsicht
  5. Ausbeutung in Billiglohnländern vor Allem Made in China (Apple’s Antwort sinngemäß: „Unsere Arbeiter müssen nur 60h die Woche arbeiten und bekommen den chinesischen Mindestlohn“ der natürlich nicht zum Überleben reicht)
  6. Bullshit-Marketing allenthalben, Social Media wie etwa Digg sind jeden Tag voll mit Apple Marketing-Botschaften. Jeder der Quicktime herunterlädt bekommt den Apple Newsletter aufgedrückt
  7. Künstliche Verknappung, nur zwei iPhones darf man kaufen (DDR anybody?)
  8. Monopol und T-Online Zwang wegen Exklusivvertrag
  9. Hype, Hype, Hype
  10. Apple-Religion: Die Menschen die sonst nichts haben überidentifizieren sich dermaßen mit der Marke Apple, dass Kritik als Angriff auf die eigene Person gewertet wird, ich warte darauf, dass Apple-Fan Gangs anfangen Leute zu verdreschen
  11. Apple flutet die Medien: Man könnte vermuten die Vorratsdatenspeicherung oder ähnliches ist wichtig, stattdessen dominieren iPhone-Schlagzeilen die Medien
  12. Völlig überteuert! Warum soll ein viel zu großer Plastik-MP3 Player 400 Euro kosten wenn es schon welche für 20 gibt?

Als zeitgeist muss ich mich Apple natürlich beugen, ich bin aber froh, dass im Spiegel endlich mal Tacheles geredet wird nachdem das iPhone zurecht verrissen und Konkurrenz-Angebote aufgezeigt wurden ähnlich wie in meinem Artikel zu den iPhone-Alternativen.

Die Apple Fan-Blogs finden das allesamt natürlich nicht so cool, schließlich geht es gegen ihre Klientel, in den Foren herrscht aber schon mehr Einsicht. Ich denke viele Apple-Produkte taugen nach kurzer Zeit vor Allem hierfür.

{lang: 'de'}

Tags: Apple

128 Reaktionen ↓

  • 1 Angstvorschändung // 1. 4. 2010 um 09:42

    Erklärt mir mal folgendes …

    http://www.basicthinking.de/blog/2007/09/19/apple-hasser-blog/

    Wenn mensch jedoch den Link zum Blog anklickt, landet mensch bei Apple … was ist da los?

  • 2 Angstvorschändung // 1. 4. 2010 um 09:45

    Das ist auch schick

    Apple mahnt 9jährige ab weil sie Verbesserungsvorschläge macht …
    http://www.crapple.de/apple-mahnt-9-jaehrige-ab-weil-sie-verbesserungsvorschlaege-macht-26.html

  • 3 dada // 11. 4. 2010 um 21:31

    KNECHT!!!!!!!!!!!!!!! APPLE IST GEIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • 4 Harry // 14. 4. 2010 um 14:14

    Ich finde das hier sehr lustig.
    Ich bin voll auf der „Apple User Auslacher Seite“

    Ich bin ein Mensch der sich von nichts und niemand was vorschreiben lassen will. Von keiner Firma, von keinem dummen Gesetzt oder Verordnung (z.B. Glühbirnen werden von Politikern verboten aber 12 Zylinder darf man fahren), all das brauche ich nicht.
    Drum kann von mir aus auch jeder kaufen was er will.
    Aber lachen darf ich ja trotzdem oder?

    Ich kenne viele Leute die zu Apple gewechselt haben weil sie dem Microsoft-Monopol entkommen wollten.

    HAHAHA. Und jetzt müssen sie iTunes benutzen und nichts anderes. Microsoft wird immer offener und Apple ist das geschlossenste System das ich kenne. HAHAHA.

    Ok! Ein Dorf voller Widerspenstiger spielt sich ja mit Hacks und Breaks. HAHAHA

    Hauptsache man hat für viel Geld was gekauft, das man erst mal knacken muss damit es funktioniert wie man will. Eben wie man will (siehe oben) HAHAHA

    Klar kann mein 20 Euro MP3 Player nicht navigieren, fotografieren, filmen, surfen.
    Aber Musik abspielen die ich mit Paste&Copy einfach so draufspiele ohne vorher irgendeinen Dreck zu installieren der mich womöglich genau so Datenschutzrechtlich behandelt wie Amazon oder Facebook etc.
    Navigieren kann mein Auto, fotografieren meine Kamera, filmen meine DV Cam und surfen mein Laptop. Und alles mit höherer Auflösung, besserer Genauigkeit oder schnelle wie ein iPhone.
    Außer Musik, die klingt für 20 Euro genau gleich.

    HAHAHA

  • 5 Philippo // 27. 4. 2010 um 17:17

    Leute mal im Ernst, Apple ist eine Modeerscheinung, in den 80er gab es in Punkto grafischer Bearbeitung keine bessere Hardware als den Mac. Trotz restrictiver installations Routinen ( Sorry diese Software läuft auf ihrem Mac nicht -> Installation abgebrochen) ist das Gerät an sich ein schönes Stück Hardware und muss sich auch Designtechnisch nicht verstecken. Auf der anderen Seite stehen da leider die Einschränkungen im Bezug auf Benutzerfreundlichkeit, Langlebigkeit und open sourcing. Apple ist ein state of the art Produkt und in Verbindung mit Adobe Software professionell einsetzbar. Aber seien wir doch mal ehrlich wenn es schon Elektronik sein muss dann kommt man früher oder später an einem renomierten Hersteller nicht vorbei, den dieser setzt die wirklichen Maßstäbe im elektronischen Bereich und das wird auch immer so sein.

    Schlicht und ergreifend SONY merkt Euch das!

    (P.S: VHs, CD, DVD, BD sind nur einige wenige Erfindungen die aus dieser Schmiede entsprangen)

  • 6 AndiF // 9. 5. 2010 um 22:17

    viell. habens schon welche gesagt, was mich auch aufregt (bin u.a. deshalb kein Applefan): wie bitte schön kann oder besser darf man Geräte bauen, bei denen man als Endnutzer den Akku nicht ausbauen und damit tauschen kann? Sowas gehört verboten! Wer würde sich denn ein Auto kaufen, das er auf den Schrott oder zurück zum Hersteller geben kann, wenn die Reifen abgefahren sind?

  • 7 Rock'n'Roller // 12. 5. 2010 um 10:12

    Also, ich gehöre nicht der Apple-Religion an, obwohl ich sowohl ipod, iphone und iMac besitze.
    Parallel nutze ich über meine Frau PC und Nokia.

    Und jetzt mal ehrlich: Die Apple-Produkte sind einfach durchdachter! Klar muss man für jeden Sch#*- extra zahlen. Aber brauche ich jeden Sch#*+? Ich habe keinen App auf meinem iphone oder ipad. Wer braucht das auch? Aber die Synchronisation klappt hervorragend – das ist mir wichtig. Der ipod ist so intuitiv, dass ich nicht einmal eine Bedienungsanleitung vermisst habe.
    Und gut aussehen tut der Kram auch noch – ok, das kann man wo anders auch haben, aber dann muss ich auch auf eine Marke setzen. Und dann bin ich in der gleichen Welt (vielleicht dann bei einer Birne statt bei einem Apfel).

    Und zu Steve Jobs: Hey, Leute! Wir leben nun einmal in einer Welt, in der es ums Geld geht! Um nichts (wirklich um nichts) anderes. Ich finde das auch doof, kann es aber nicht ändern – bzw. nur ganz langsam. Also, wenn gemeckert wird über die Ausbeuter, dann bitte schön Turnschuhe aus, Klamotten runter und Auto in die Schrottpresse. Das Problem ist doch ein globales und das zu ändern sollte nicht an einer Fa. festgemacht werden.

  • 8 Fabian // 1. 8. 2010 um 19:35

    Apple ist voll Geil! ( Ich HASSE Menschen die was gegen Apple haben! und mit ihren Windoof Schrott sagen dass sie den Besten Computer haben!)

  • 9 Super-Apfel // 2. 8. 2010 um 14:06

    Genau solche Kiddies wie „Fabian“ die auf nichts anderes aus sind, als im Internet ein wenig zu trollen gibt es eben auch das Bild von der „Apple Religion“.

    Ja es gibt Leute die stelen sich vor einen Apple Store und warten bis endlich aufgeht, ich hab das bei einer Eröffnung auch gemacht, aber es gibt auch Fans von irgendeiner Band um die Stellen sich auch um 6 Uhr morgens hin um noch die Besten Plätze zu bekommen… Wayne?
    Die Fans von Apple die auch wirklich Fans sind und nicht solche Fanboys wie „Fabian“, die stammen aus einer Ziet als Apple noch eine kleine Firma in dwar und nur vielleicht 50.000Leute einen Mac verwendet haben. Die Usergroups die sich über kleine Foren i Internet ausgetauscht haben, das sind die echten Apple Fans, und die sind auch nicht so geil und tragen um jeden Willen immer mehr Geld zu der Firma.

    Noch was zum Umweltschutz:
    http://www.greenpeace.org/international/en/campaigns/toxics/electronics/Guide-to-Greener-Electronics/which-companies-really-sell-gr/

  • 10 GeneralSchaumlöffel // 8. 8. 2010 um 16:54

    also…
    ich hab jetzt von ganz oben bis ganz unten gelesen und folgenden eindruck erhalten:

    unser lieber herr zeitgeist ist entweder:
    -mitarbeiter von microsoft
    -von apple gefeuert/verklagt worden
    -kann sich kein apple leisten/lebt von sozialhilfe

    user die von geistiger inkontinenz, hervorgerufen durch die benutzung von apple produkten, sprechen sind:

    -verkannte genies
    -microsoft mitarbeiter
    -können sich apple nicht leisten/ leben von sozialhilfe
    und ich möchte diesen menschen noch folgendes sagen: wenn apple geistige inkontinenz hervorruft, ist meiner meinung nach jeder windows nutzer schwer behindert oder sozial lebensunfähig.

    ausserdem finde ich es lächerlich und ultimativ kindisch sich über solche sachen so aufzuregen. apple ist ne marke wie jede andere, und jetzt sagt mir nicht das die in china gefertigten überteuerten nike schuhe besser sind als die in china gefertigten überteuerten adidas. entweder man mag es oder nicht. ich habe die erfahrung gemacht das apple in vielen punkten einfach besser ist als alles andere. und klar, es ist scheiße teuer, doppelt so teuer wie windows, dafür aber auch doppelt so zuverlässig! und die ipods lassen sich rein gar nicht mit einem herkömmlichen MP3 player vergleichen, der unterschied ist astronomisch und der preis teilweise angemessen…zumindest mein ipod classic mit 120GB für nicht mal 200 eier ist schlauer als mein neuer windows PC…
    ausserdem wenn ihr es erwachsen findet euch zu streiten ob apple umweltverschmutzer NR1 ist oder nicht, dann lasst euch sagen: die welt hat weit grössere probleme, wie wärs mal mit „in die hand nehmen und was tun“?? denkt doch mal bitte da drüber nach.
    ach und übrigens, zeitgeist, ich spars mir, über dich so herzu ziehen wie du über die anderen, ich will nicht auf augenhöhe mit dir stehen! peace!

  • 11 RoffeldieKatz // 10. 8. 2010 um 10:33

    Lieber GeneralSchaumlöffel,
    „ausserdem finde ich es lächerlich und ultimativ kindisch sich über solche sachen so aufzuregen.“ und dann so viel Feuereifer im Post.. das ist unbezahlbar.
    You made my day.

    MfG,
    Roffel

    P.S.: Vermutlich ist dein iPod classic nicht nur schlauer als der neue Windows PC sondern auch als sein Besitzer. (Das ist die sogenannte Apple-Konstante die sich bei fast allen Applegerät-zu-Besitzer-Beziehungen nachweisen lässt).

  • 12 GeneralSchaumlöffel // 10. 8. 2010 um 12:25

    wow, schon wieder einer der ganz schlauen sorte. falls es euch apple hassern nicht aufgefallen ist: indem ihr euch so in eure meinung über unsere applevernarrtheit verschießt, seit ihr ebenso exzentrisch wie der applenutzer selbst, den ihr ja so verachtet. erst denken dann schreiben, ist ne bewerte methode
    ach und übrigens Mr. Roffel,
    das nächste mal wenn du was postest bring doch bitte ne meinung mit, und mach dich nicht nur lustig!
    peace

  • 13 Klcm // 12. 8. 2010 um 15:16

    „3. DRM? Sollte das nicht langsam abgeschafft werden? Keine andere Plattform schränkt die User so ein. Gekauft für den iPod bedeutet nirgendwo anders abspielbar“

    Falsch.

    „7. Künstliche Verknappung, nur zwei iPhones darf man kaufen (DDR anybody?)“

    Schreiben, wie scheiße Apple doch ist, dann aber als Nachteil anführen, dass man nur zwei iPhones kaufen darf? Soso.

    „11. Apple flutet die Medien: Man könnte vermuten die Vorratsdatenspeicherung oder ähnliches ist wichtig, stattdessen dominieren iPhone-Schlagzeilen die Medien“

    Na, wenn Apple doch out ist, wieso schreiben dann so viele über Apple? Apple ist ja dann anscheinend doch nicht out.

    „12. Völlig überteuert! Warum soll ein viel zu großer Plastik-MP3 Player 400 Euro kosten wenn es schon welche für 20 gibt?“

    Kurz gefragt: Welcher iPod von Apple besteht aus Plastik und kostet 400 Euro?

  • 14 GeneralSchaumlöffel // 13. 8. 2010 um 10:30

    da gebe ich dir absolut recht.
    ist eigentlich irgendwem mal der sponsored link am anfang des threads aufgefallen?? apple store offizielle website. lieber zeitgeist, unprofessionel sein ist ja eine sache, aber dann noch lügen verbreiten, wir sind doch nicht im kindergarten…tststs

  • 15 Ei-Pott: Apple verbietet Eierbecher // 24. 8. 2010 um 15:23

    […] Apple überbietet mal wieder sich selbst. Der Elektronik-Konzern hat nun einer kleinen Firma aus der deutschen Provinz, Koziol Glücksfabrik, verboten einen Eierbecher namens Ei-Pott zu nennen. Ein Gericht hat eine einstweilige Verfügung erlassen. Warum? Es bestünde Verwechslungsgefahr mit einem Apple-Produkt ähnlichen Namens. Ihr wisst sicherlich welches. […]

  • 16 MacbookUser // 5. 11. 2010 um 18:18

    Liebe/r Zeitgeist und andere,

    (wobei ich mir sicher bin, dass du männlich bist)

    Nachdem ich den Blog und die meisten der Kommentare gelesen habe, was mich eine Stunde meiner Freizeit kostetete (bedauerlicherweise), habe ich beschlossen ebenfalls meinen Senf dazuzugeben.

    Zuerst wunderte ich mich nur über deine subjektiven „Argumente“, doch die Antworten der Leser sowieso deine Erwiderungen verstärkten den Effekt um einiges. Mehr will ich dazu nicht sagen und betone hiermit, wie irrelevant die Reaktionen somit im Bezug auf die eigentliche Diskussion sind. Aber ist es nicht immer so in Deutschland? Ein Thilo Sarrazin der ein Buch über „Integration“ schreibt kommt in die Schlagzeilen und das eigentliche Problem wird über sehen … RTL 2 macht eine Sendung über Pädophile und kommt ebenfalls in die Schlagzeilen.

    Ich komme auf das eigentliche Thema zurück: Apple – Gut oder Schlecht?

    Ich weiß nicht besonders viel über die Firma, nur das, was man in den Medien mitbekommt. Da ich allerdings die Angewohnheit habe, nicht einmal 50% zu glauben, erlaube ich es mir nicht hier mein Halbwissen zu veröffentlichen.

    Ich kann allerdings meine Eigenen Erfahrungen schildern.
    Ich mache erstens nicht überdurchschnittlich viel mit meinem Pc und zweitens ist es ohnehin nicht mein Fachgebiet. Mein Windows-Pc war immer vollkommen ausreichend. Irgendwann wollte ich allerdings einen Laptop haben. Zuerst sollte es ein Vaio sein. Wie ich auf den Mac gekommen bin weiß ich nicht mehr genau. Irgendein Verkäufer hat ihn in den Himmel gelobt und ganz ehrlich, wer Augen im Kopf hat, sieht, dass Macs mit Abstand die schönsten auf dem Markt sind.

    Dies war also genug um den Mac im Kopf zu behalten. Allerdings schreckte mich der Preis ab und ich hatte auch so meine Bedenken. Würde ich den Wechsel auf ein neues Betriebssystem schaffen? Wie sollte ich meine gewöhnten Programme weiterhin benutzen? War überhaupt alles mit dem OS X kompatibel?

    Letztendlich kaufte ich den Mac für seinen stolzen Preis. Wieso genau, kann ich bis heute nicht sagen. Die Akkulaufzeit von 10 h gefiel mir, außerdem das perfekte Design und ich hatte außerdem gehört, dass Apple-Produkte sehr hochwertig waren.

    Interessanter ist aus diesem Grund wie ich jetzt zu meiner Entscheidung stehe. Ich bin wirklich sehr, sehr zufrieden. Der Wechsel auf das Mac OS X war einfach. Ich werde nie wieder etwas anderes wollen. Der Preis ist vollkommen ok, da andere Laptops mit denselben Eigenschaften genauso teuer sind (siehe Vaio)
    Er ist schön, einfach zu bedienen ich vermisse nichts an Windows. Ganz im Gegenteil. Apple hat mich überzeugt. (So wie jeden, der umspringt)
    Und allein diese Tatsache spricht für sich. Einmal ein Mac -> immer ein Mac. So geht das den meisten Menschen. Wie kann Apple also schlecht sein, wenn es die Leute so gut überzeugen kann?
    Wieso sollte ich so viel Geld für etwas ausgeben, dass mir nicht gefällt?

    Ja wir Apple-Jünger sind sehr begeisterungsfähig was die Marke angeht und loben sie teilweise in den Himmel. Aber das ist einfach eine menschliche Eigenschaft.
    Ich sage nicht, dass Apple keine Fehler hat, die hat es sehr wohl, selbst mein Mac. Allerdings überzeugt er trotzdem und vielleicht ist genau das die Kunst an der Sache (außer das wirklich raffinierte Marketing)

    meine drei Sätze zu dem Thema,

    grüß

    nein ich nenne meinen Namen bestimmt nicht :p

  • 17 zeitgeist // 11. 11. 2010 um 12:23

    „wobei ich mir sicher bin, dass du männlich bist“.
    Das steht doch beim „über“.

    Übrigens ich glaube auch nicht allen Medien, wenn Du das Blog ein wenig gelesen hättest würdest Du das auch mitbekommen haben. Hier geht es um meine persönliche Meinung. Es ist eben ein Blog, keine Zeitung die Objektivität heuchelt während sie am Apple-Hype mitverdient.

    Das Marketing ist übrigens wirklich raffiniert: Es verschleiert komplett, dass da Billig-Produkte Made in China die unter unmenschlichen Bedingungen hergestellt werden für das dreifache des am Markt üblichen Preises den Leuten angedreht werden.

    Was sagst Du denn zur Selbstmord-Serie beim Apple-Hersteller Foxconn? Apple stellt nichts selbst her. Wo gehobelt wird, fallen Späne? Selbst das Design wird outgesourct an Drittanbieter. Erst kürzlich wurde einer gefeuert weil er es gewagt hatte ebenfalls für die Konkurrenz zu arbeiten.

  • 18 Zyntheria // 20. 1. 2011 um 20:43

    Dass man bei Apple nicht einmal sagen darf was man denkt bzw. was Fakt ist empfinde ich als Armutszeugnis.

    Und dass hier einige vieles aus dem Zusammenhang reißen zeigt mir wie ignorant und dumm diese Leute sind. Ich will einfach nicht verstehen, wie man für einen iMac z B knapp 4000 EUR hinlegen kann obwohl er derart billig hergestellt wird (ich meine nichtmal das Material)
    und warum ich mich derart einschränken lassen soll – krass dass das iPad nichteinmal Flash unterstützt oder USB Anschlüsse hat… wovor hat Apple denn Angst? arum soll ich 500 EUR für einen Tablet PC hinlegen, wenn ich für unter 300 EUR einen MIT Flash Unterstützung und USB Anschlüssen bekommen kann?

    Was denkt sich Apple dabei?
    Boah ich könnt mich aufregen – das macht doch echt keinen spaß mehr! Alleine dass apple von Grennpeace GEZWUNGEN werden musste…

    MacBooks überhitzen, iPods fliegen einem um die Ohren und das alles obwohl man viel viel viel viel viel viel viel Geld dafür ausgegeben hat! Viel zu viel!!!

    LEUTE WACHT DOCH MAL AUF UND KAUFT KEINE APPLE PRODUKTE MEHR!

    Wie blind kann man denn sein?

  • 19 Zyntheria // 20. 1. 2011 um 20:46

    sorry, meinte Greenpeace

  • 20 Anakin Skywalker // 22. 1. 2011 um 23:26

    Once you go Mac, you’ll never go back!
    Qualität!
    Usabillity!
    Bestes OS der Welt!
    Style!
    Niemand zwingt euch zum Kauf, wo ist also euer Problem? Es ist wohl der Neid in euch, der frisst euch auf. Ihr wisst es und das macht euch wahnsinnig.

    My two Cents…
    Sent from my iPhone

  • 21 BummBumm // 27. 1. 2011 um 22:31

    Once you go crack, you’ll never go back!
    Hype hype, hoooray!!!

  • 22 lolw00t // 15. 3. 2011 um 05:18

    Ich kapier echt nicht was so viele gegen Apple haben..

    LEAVE APPLE ALONE! ;D

    Naja, jedenfalls, Apple kann gar nicht mal so schlecht sein. Ich hab ein MacBook Pro, ein iPhone, ein iPod touch (von iPhone und iPod die ganz alten, ersten modelle) und ich hab die immernoch nicht geschrottet! :D Und das muss was heissen, also labert kein Kaba, Apple ist toll. ;]

  • 23 Inge H. // 26. 4. 2011 um 10:50

    Haha das ist genial! Wenn alle schwärmen und ihre i-Pads/ Pods und was auch immer vollsabbern (wenn sie gerade nicht explodieren) dieser Blog und ich stimme voll zu! :D

  • 24 Tinef des Monats: Apple | tinef // 18. 5. 2011 um 00:04

    […] Zeitgeist: 12 Gründe warum Apple out ist […]

  • 25 Frank // 29. 8. 2011 um 15:53

    vlt. auch wegen dem Datenschutz :) https://sites.google.com/site/apfelsud/

  • 26 Dan // 20. 3. 2012 um 11:48

    Der Autor äußert sich wohl nicht mehr, da er bemerkt hat, daß er hier überwiegend (bis auf ein, zwei Dinge) Bullshit geschrieben hat.

    „Haltet ALLE einen Apfel hoch, das ist sein Zeichen!“ ;-)))

  • 27 HTCDave // 21. 3. 2012 um 11:53

    Hi ich mag apple auch nicht. Ich hab mein desire HD und bin mehr als zu frieden damit. 600€ fürs neue 4s jap was an dem handy is es wert ? Fällt einmal runter glass im sack und teure reperaturen naja viel spass euch noch mit eurem elektro obst. LG HTCDave

  • 28 Andi Mazzucchelli // 7. 7. 2013 um 09:48

    ja, ich bin ein apple user.
    aber auch android, windows und linux sind in gebrauch.
    der steve ist mittlerweile nicht mehr unter uns und was passiert mit apple ?
    noch da.
    mein iPad3 ist ein feines gerät, wären da nicht…
    das geht nicht, das darfst du nicht, das wollen wir (apple) nicht.
    mein letztes apple teil war ein apple IIc.
    da konnte man mehr machen !
    ein geschlossenes system hat noch nie überlebt.
    ein open source auch nicht…