zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Brand-Bombe iPod Nano als Molotov Cocktail-Alternative

12. 3. 2008 · 12 Reaktionen


ipod-nano-brand-bombe.jpg

Der zeitgeist hatte schon mal darüber berichtet iPod Nanos von Apple gehen ganz gern in Flammen auf oder explodieren unvermittelt in der Hosentasche, beim aufladen bzw. unter anderen Umständen.

Werden bald auf Demonstration iPod Nanos zweckentfremdet?

Die Zahl der iPod Nano Molotov-Cocktail Vorfälle hat jedenfalls die Japanische Regierung alarmiert: Japan hat eine Untersuchung gegen Apple eingeleitet.

Der zeitgeist empfiehlt sich selbst bei der Polizei anzuzeigen wegen Mitführens von gefährlichen Brandsätzen.

Tags: Apple

12 Reaktionen ↓

  • 1 MacBook Air geht die Luft aus // 19. 3. 2008 um 13:16

    […] erster Titel zu dem Thema “Heiße Luft” war wohl prophetisch. Na immerhin explodiert das MacBook Air nicht gleich wie der iPod Nano. Also nicht immer auf den Hype aufspringen von einer Firma de Konsumenten zu Gläubigen […]

  • 2 Von Apple-Kritik, Ersatzreligion, Netiquette und Steinzeitmenschen // 13. 6. 2008 um 11:04

    […] iPods explodieren und dergleichen weil sie aus den billigsten Bestandteilen zusamengeflickt werden […]

  • 3 Pullight Dynamo: Ladegerät zum aufziehen nicht nur für Katastrophen-Einsätze // 16. 6. 2008 um 12:47

    […] Energie-Formen auch da Anhänger wo sie vorher kein Gehör fanden. Auch bei Kleingeräten wie iPods und dergleichen ist die Batterie ganz schnell mal leer. Das Pullight Danymo ist ein […]

  • 4 12 Gründe warum Apple out ist // 27. 8. 2008 um 12:24

    […] Qualität, explodierende iPods sind da nur die Spitze des Eisbergs. Bekannte die Apple-Produkte nutzen berichten mir öfters über […]

  • 5 Mailand // 26. 3. 2009 um 14:16

    Das ist Bullshit, der ipod ist der meistverkaufte Mp3 Player der Welt. Würde auffallen.

  • 6 zeitgeist // 26. 3. 2009 um 18:02

    Hey Du Schlaumeier. Das IST aufgefallen, schau mal auf die Quelle. Mit das bekannteste Weblog der Welt.

  • 7 zero // 14. 8. 2009 um 17:55

    Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie es Firmen schaffen (Apple i.e), die Menschen so in ihren Bann zu ziehen, dass sie sogar die offensichtlichsten Tatsachen leugnen.

    Schade.

    Naja, wenigstens bringt dein Blog hier Licht ins Dunkle ;)

    Grüße Zero.

  • 8 Apple (Fashion Victims) | // 16. 2. 2010 um 13:38

    […] hinaus gibt es zum schoenen Design schlechte Qualität (explodierende iPods), Giftstoffe, Ausbeutung in Billiglohnländern, Exklusivvertraege mit T-mobile, Überteuerte […]

  • 9 nicholas // 16. 3. 2010 um 22:27

    Lieber zeitgeist,
    das ist nun mein letzter beitrag:
    nun eine frage: was hat apple dir angetan?
    es muss schon schlimm gewesen sein, wenn man sich diese hasstieraden hier auf dieser website anschaut.
    Im januar 2010 hat apple den 250.000.000 sten ipod verkauft. wenn die dinger alle in die luft fliegen würden, warum sollten dann250 mio davon verkauft werden?.
    deine argumente machen keinen sinn und wenn , dann nur für dich.

  • 10 Freie Zeit, freie Meinung, freie Gedanken von Paul Bögle » Brandstifter spendet Flammenmeer // 14. 1. 2011 um 11:40

    […] Bildquelle: Zeitgeist: Brand-Bombe iPod Nano als Molotov Cocktail-Alternative […]

  • 11 julie // 16. 5. 2011 um 15:46

    Hallo,
    also ich dachte auch immer, dass apple sich durch eine höhere qualität auszeichnen würde und war sehr zufrieden mit meinem ipod. jedoch ist gestern mein ipod nano beim aufladen geplatzt und geschmolzen. der tisch, auf dem er lag, hat brandspuren und die wohnung ist fast abgebrannt. da sollte sich apple echt mal gedanken machen!

  • 12 Brandstifter spendet Flammenmeer - Freie Zeit, freie Meinung, freie Gedanken // 4. 3. 2013 um 09:41

    […] Bildquelle: Zeitgeist: Brand-Bombe iPod Nano als Molotov Cocktail-Alternative […]