zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


iPhone 3G: Apple erkennt iPhone 2 taugt nur als Billig-Smartphone + 5 bessere Alternativen

10. 6. 2008 · 62 Reaktionen

iphone-3g.jpg

Wie von Millionen sehnlichst erwartet hat Apple Prophet Steve Jobs gestern wieder ein Wunder vollbracht, er hat das neue iPhone 3G vorgestellt ohne das jemand merkt, dass das äußerlich kaum veränderte und technisch nun wenigstens teils auf dem Niveau der Konkurrenz befindliche Smartphone gar nicht so smart ist. Unter dem tosenden Applaus der Claquere wurde verkündet, dass das iPhone nun auch UMTS hat so wie die Konkurrenz in ihren „iPhone-Alternativen“ seit einem Jahr mindestens.

  • Die iPhone-Kamera ist nach wie vor unbrauchbar und auf dem Stand von vor 3 Jahren mit jämmerlichen 2 Megapixeln.
  • Das Akku lässt sich nach wie vor nicht entfernen.
  • Der Speicher ist ebensowenig erweiterbar. SD-Karten? Was mag das sein?

Doch auch Prophet Steve Jobs weiß, dass nicht nur Massen-Hypnose zum Kauf anregt sondern Preis und Leistung. Da die Leistung weiterhin unter der Konkurrenz ist genügt es dieses mal auch nicht. Daher wird Apple den Preis, zumindest in den USA und beim billigsten Modell halbieren, auf 199 Dollar.

Ja, Apple hat erkannt, dass das iPhone 3G nur mehr als Billig-Smartphone taugt.

Wie damals bei der Währungsunion mit der Ostmark werden allerdings die Euro-Preise 1 zu 1 umgerechnet. Man darf sich also auf 199 Euro freuen plus die wie üblich horrenden Telekom (vulgo T-Mobile) Kosten samt Knebelvertrag und Abhörmaßnamen inklusive. Hierfür hat Apple vorgesorgt, das iPhone 2 hat auch GPS, sie werden also auch räumlich lückenlos überwacht und können später, nach der Wende, ihre Bewegungsprofile in der Stasi 2.0 Zentrale abholen.

Der zeitgeist will ja nicht so sein, das iPhone 3G hat auch Vorteile, es sei angeblich schneller als das Nokia N95, das angeblich beste Handy der Welt das schon bei Nieselregen oder Schweißbildung den Geist aufgibt und die Akku-Laufzeiten sollen jetzt ganz gut sein. Das, zusammen mit dem Ikea des Smartphone-Design könnte sogar einen Kauf sinnvoll machen, aber nicht wenn das T-Mobile Monopol aufs iPhone wieder dazwischen funkt, denn das neue iPhone 3G soll von den Netzanbietern subventioniert werden und da wird die Telekom ordentlich hinlangen.

Wer allerdings ein wirklich cooles Design Touch-Smartphone mit angemessener Technik kaufen will, dem empfehle ich folgende 5 iPhone-Alternativen:

  1. ASUS Lamborghini ZX1
  2. Sony XPERIA X1
  3. LG Prada
  4. HTC Touch Diamond
  5. Toshiba Portégé G810

Wer noch ein wenig über Apple erfahren will der liest zudem das dreckige Dutzend der Apple Geheimnisse

Tags: Alternative · Apple · Smartphones

62 Reaktionen ↓

  • 1 XPERIA X1 Interface vorgestellt // 16. 2. 2009 um 12:02

    […] Sony oder genauer gesagt Sony Ericsson (aber “who cares”?) ist ja einer meiner liebsten iPhone-Alternativen neben derzeit HTC HD bzw. HTC […]

  • 2 diamond // 19. 2. 2009 um 22:34

    SonyEricsson, Nokia und Samsung langweilen…immer diese Billiggehäuse( außer bei den Metallgehäuse einiger Nokiageräte), bei Smartphones diese langweiligen resistiven Touchscreens und immer die selbe Bedienung der Geräte(langweilig)….deswegen habe ich mir einen Iphone3g zugelegt…das hat auch Kult, ist stylisch…business-like und das macht einfach Spass zu benutzen….einzige Nachteil des Iphones3G ist, wenn man einen Vergleich der Hardware macht wie z.B. der Kamera oder der Ausstattung beim Kauf des Gerätes…aber wenn juckt es….ich denke dass die meisten, die dieses moderne Multifunktion-Gerät besitzen zufrieden sind und so gut wie keine Probleme damit haben….;-)

  • 3 diamond // 19. 2. 2009 um 22:38

    Achso….mein Kollege hat sich das angeblich bessere Smartphone (Omnia i900) geholt….nach einer Woche hatte er kein Bock mehr auf das Gerät gehabt…..ruckelt bei der Bedienung….touchscreen etwas träge und wenn man ein paar Apps auf das Gerät ladet, dann stürtzt es oft ab(WindowsMobile!!!)………jetzt will er mit mir tauschen……..tja;-)

  • 4 icke // 20. 5. 2009 um 12:14

    GESTERN WISSEN WAS HEUTE COOL UND MORGEN MAINSTREAM IST?

    Ein Jahr nach Veröffentlichung dieses Artikels möchte ich dennoch auch meinen „Senf“ dazu geben.
    Ich habe immer noch das erste iPhone. Ohne 3G. Hab das UMTS auch nie vermisst, da die Meisten Anbieter es ohnehin nicht flächendeckend anbieten können oder wollen.
    Was sollen denn immer nur die schreie nach Höher, schneller, breiter, tiefer?
    Aus meiner Sicht ist das iPhone bezogen auf sein alter die absolute Innovation. Nokia und Konsortien haben uns über Jahre an der Nase herumgeführt. Vor allem mit schlechter Verarbeitung und Inkompatibilität.
    Das iPhone tut genau das, was es soll. und es ist in einer Form erweiterbar, das kein anderes Telefon bieten kann.
    Und mal ehrlich:

    „Die iPhone-Kamera ist nach wie vor unbrauchbar und auf dem Stand von vor 3 Jahren mit jämmerlichen 2 Megapixeln.“

    Eine Kamera in einem Telefon? Was soll das? Wenn jeder zu sich ehrlich ist, bekommt man nicht mal heute ein Handy, was vernünftige Bilder machen kann. Dafür gibt es ja auch richtige Fotoapparate.

    „Das Akku lässt sich nach wie vor nicht entfernen.“

    Ist ein Argument, aber aus heutiger Sicht kann ich nur Sagen. Mein iPhone ist 2,5 Jahr alt und der Akku ist unverändert gut.

    „Der Speicher ist ebenso wenig erweiterbar. SD-Karten? Was mag das sein?“

    Wozu? Was kann man denn nur auf einem Handy Speichern? Nur für Daten ist wohl ein normaler Stick wesentlich komfortabler, da der ohne Zubehör in einem Computer eingesteckt werden kann.

    Bei aller liebe zur Technik, sollte man nicht vergessen das ein Neueinsteiger wie Apple nicht mit den großen Handyherstellern verglichen werden kann. Und wenn wir mal zurück schauen erkennt man die Nachahmungswut der ach so großen und Erfahrenen Handyhersteller.

  • 5 AppleLike // 26. 5. 2009 um 18:35

    Mann, tztztz was geht den hier ab. Jeder mekert immer über das Iphone. Schau dir doch mal die anderen Smartphones an. Was können die den schon. Schreib mal was vernünftiges.

  • 6 chromax // 3. 8. 2009 um 23:55

    Ich bin Nokia E71 Besitzer und liebe das Teil. Der Akku setzt Maßstäbe und die Tastatur könnte nicht besser sein.

    Ich verachte Windows Mobile in allen Varianten und ein Freund von mir, wollte es nicht hören. Jetzt wirft er wöchentlich sein Xperia X1 in die Ecke aus lauter Frust. Alternative?
    Das Wort „Usability“ scheint dir vollkommen fremd zu sein. Ein gutes Smartphone ist nicht die Summe seiner Features.

    Teste mal deine „Alternativen“ richtig, die sind alle vollkommener Schrott. Wenn ich sowas schon lese….HTC Touch Diamond…lächerlich!

    Ich teste regelmäßig in Elektronikgeschäften die aktuellen Iphone Clones, aber keiner ist eines. Keiner bekommt es ordentlich kopiert. Mit Windows Mobile schonmal gar nicht. Das ist Schrott und bleibt es für immer. (Danke Microsoft!)

    Apropos Apple. Diese Firma baut ihr allererstes Handy und tritt allen alteingesessenen Firmen wie Nokia, SE und Samsung schön hinten rein.

    Wie würde man sonst „Erfolg“ definieren?

  • 7 Thomas // 9. 10. 2009 um 15:50

    Hallo

    Also das LG und das Sony Xperia kenn ich und stehen gar nicht zu Debatte. Ein Geruckel ist das und instabil sind die Dinger auch. Eins schlechter Witz. Und ein gutes HTC gibt es eigentlich nicht: Warum? Windows Mobile bracht irre Ressourcen welche die HTCs nicht bieten. Also wenn man ein durchdachtes, stabiles und vor allem ruckelfreies Smarphone sucht dann wird man es sicher nicht bei HTC finden. Das das Iphone edel und nicht wie Plastikprügel aussieht mag für manche Proleten ja egal sein.

  • 8 zeitgeist // 14. 10. 2009 um 16:33

    Hallo Thomas, danke für den Hinweis, Windows mobile ist natürlich ein Schwachpunkt aber HTC bietet inzwischen 4 Android Smartphones aka Google-Handys.

  • 9 mike // 16. 10. 2009 um 10:30

    Ich find das IPhone sehr gut! Aber es gibt schon viele Duplikate die billiger sind und fast die selben funktionen besitzen… Und ich habe das Iphone 3g ehrlich gesagt NIRGENS für nur unter 200 Euro gesehen!!
    Und wenn man sich so ein Handy holt und es keine Speicher erweiterung hat.. dann find ich das schon ziemlich arm! @ Icke… man kann Filme rauf machen und sie ansehen.. das kannst du mit einem mikrigen Usb-Stick nicht machen! Außerdem hat das Iphone in ca. 30 Jahren einen sehr großen Sammler wert. > Handy funktioniert nur mit Vertragskarten? Hab da maln Trick gesehn.. einfach ein Stück von der Karte abschneiden mit einem Locher und Fertig is…

  • 10 hape // 10. 1. 2010 um 23:52

    „Hallo Thomas, danke für den Hinweis, Windows mobile ist natürlich ein Schwachpunkt aber HTC bietet inzwischen 4 Android Smartphones aka Google-Handys.“

    Das ändert aber nichts daran, dass der ursprüngliche Artikel, in dem eben nichts von Android steht, noch mit den Windows Mobile Phones wirbt und daher halt sachlich etwas schwach auf der Brust ist. Dazu noch das „Argument“ mit der Bedienung im Winter.. aber darauf ist ja schon eingegangen worden. Die wenigsten Smartphones und generell Handys lassen sich vernünftig durch Handschuhe bedienen, und die großen Vorteile, die die Technik eines kapazitiven Touchscreens bietet, werden einfach mal außen vor gelassen. Das ist fast so, als würde man einen Benziner kritisieren, weil er nicht mit Diesel fährt.
    Was ich nicht verstehe, es gibt ja durchaus Gründe, Apple als Unternehmen abzulehnen, je nachdem wie man argumentiert und wie man Dinge gewichtet, z.B. die Sache mit den Arbeitsbedingungen und so. Aber warum muss man sich dann solche auffällig schlechten Argumente aus der Nase ziehen, nur um dem ganzen noch eins draufzusetzen? Damit raubt man sich doch nur jegliche Glaubwürdigkeit.

  • 11 DROIDIUM » Blog Archive » iPhone: Nix für Poweruser // 7. 4. 2010 um 21:08

    […] gibt durch­aus ordent­lich Posi­ti­ves über das iPhone zu berich­ten. Aber lei­der auch nicht so […]

  • 12 Tinef des Monats: Apple | tinef // 18. 5. 2011 um 00:01

    […] schafft es ein proprietäres, oft qualitativ schlechteres, veraltetes Produkt mit miserablen Support als „Must have“ zu verkaufen, eine beschränkte Funktionalität als […]