zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


iPhone 4: Endlich ein richtiges Smartphone?

7. 6. 2010 · 20 Reaktionen

iPhone 4

iPhone 4 Rendering von Seraphan.

Das iPhone 4 feierte heute Premiere. Ist das iPhone 4 endlich ein richtiges Smartphone?

Lange Jahre war das iPhone nur aufgrund von Gehirnwäsche verkäuflich.

Technisch war das iPhone ein Witz. 2 Megapixel-Kamera, Display-Auflösung wie zuletzt bei 100 Euro Handy-Modellen, all die Einschränkungen die mit einem Apple-Produkt einhergehen (etwa Bindung an iTunes und zunächst auch T-Mobile). Bei Stiftung Warentest schnitt das iPhone zuletzt mit einem schwachen befriedigend weit unten im Testfeld ab.

iPhones kaufen Menschen nicht aus Vernunft sondern aus einem Gefühl der Zugehörigkeit.

In manchen Kreisen gehört man schlicht nicht dazu ohne iPhone. Aber auch so, identifizieren sich Apple und insbesondere iPhone-User derart mit Ihrem Ich-Telefon, dass einem Angst und Bange wird. Daher haben oft bessere iPhone-Alternativen kaum eine Chance. Ihnen fehlt schlicht der religiöse Touch.

Doch nun ist das iPhone 4 da und fast alles war schon vorher raus. Es wird endlich eine Display-Auflösung haben die es ermöglicht Webseiten anzuschauen: 960*640 Pixel sollen es wohl sein. Das wäre noch spürbar mehr als etwa das HTC HD/HD2. Endlich ist eine richtige Kamera mit 5 Megapixel dabei wie bei allen Konkurrenzprodukten schon seit Jahren Standard.

Megapixel sind nicht alles und kein Mensch braucht 12 davon, aber zwei sind einfach zu wenig für vernünftige Bilder. Diese Auflösung reicht einfach noch nicht. Ich hatte mal eine 2 Megapixel-Kamera vor 10 Jahren.

Der Speicher soll auch auf 60 oder 80GB wachsen. Der Speicher bleibt wie gewohnt klein bei 16 und 32GB. Ansonsten habe ich nichts weltbewegendes mitbekommen. Welche „Killer-Features“ hat das iPhone 4 die nicht schon alle anderen haben?

Desweiteren sieht das iPhone endlich moderner aus, das alte iPhone saß schon ganz schön altbacken aus nach über drei Jahren fast ohne Veränderung. Da haben andere schon drei oder mehr völlig unterschiedliche Modelle in der Zeit veröffentlicht. Das iPhone 4 ist mit 9,3 Millimeter geringfügig dünner als vergleichbare Smartphones von LG, etwa mit 11mm das Pop oder das LG GD880 Mini mit 10,6. Ich denke

auch das neue iPhone 4 hat durchaus seine Berechtigung. Für Leute die nicht so viel von Technik verstehen und von allzu viel Auswahl überfordert sind

ist es ideal. Man muss bei iTunes kaufen. Dort wird alles was nackte Haut hat zensiert, es taugt also auch zur Arbeit. Wer ein gigantisches Display will, ob nach Auflösung oder Größe kann auch noch größerer haben, das LG GW990 schafft 1024*600 Pixel, das Dell Streak hat ein 5 Zoll Display mit 800*600 Pixel und wird schon als eher Tablet gehandelt.

Das iPhone 4 werden dennoch vor Allem Apple-Stammkunden kaufen die innerhalb von drei Jahren schon drei iPhones kauften.

Länger halten die wohl eh nicht, denn das Akku ist fest verbaut und wenn es tot ist muss es eingesandt werden. Die Leute die schon so an iTunes etc. hängen, dass sie gar nicht anders können.

Jedenfalls braucht man sich erstmals nicht schämen ein ein iPhone zu kaufen. Für ein Paar Monate wird es halbwegs auf der Höhe der Zeit sein bis alle anderen Apple wieder überholen. auf dem US Markt hat die Android-Nutzung die vom iPhone bereits überholt. Der Stern vom Apple iPhone sinkt, das iPhone 4 kann es vielleicht für ein Paar Monate oder ein Jahr hinauszögern, mehr nicht.

Fazit: Das iPhone ist nach 4 Jahren endlich ein richtiges Smartphone geworden. Vorher war es eher nur nur clever, durch cleveres Marketing an den Mann gebracht.

Soll man sich ein iPhone 4 kaufen? Nun ja, wer einmal ins Apple-System einsteigt der kommt nicht mehr so leicht raus. Alles steckt ja in iTunes. Wer eh schon drin feststeckt und keine andere Wahl hat, der soll zugreifen. Alle anderen sollten auf Android setzen, das offene System der Zukunft.

Die erneute Zwangsehe mit T-Mobile würde mich auf jeden Fall abschrecken.

Tags: Apple · Design · Smartphones

20 Reaktionen ↓

  • 1 .tom // 7. 6. 2010 um 22:31

    Schade nur das es jetzt iPhone 4 heißt ;-)

  • 2 zeitgeist // 7. 6. 2010 um 22:33

    Danke für den Hinweis. Ist gefixt. Ausser, dass Raider nun Twix heisst ändert sich nichts, oder?

  • 3 Parti // 7. 6. 2010 um 23:23

    Salüü,
    Ja Apple hatte die Marketingstrategie schon immer sehr gut beherrscht.

    Videotelefonie sei neu??!!!
    Mein altes SE K850i konnte dies schon.
    nichts weltbewegendes. doch auf der Homepage von Apple.com vermarkten die das Produkt so was von genial, dass ein Normalverbraucher sofort von solch einem Gerät verschlungen wird.

    Mein Favorit bleibt immernoch das Samsung Galaxy S (leider mit Touchwizz 3.0)
    Lieber mit der Sense Ui von HTC oder die „normale“ Android Oberfläche.

  • 4 didi // 8. 6. 2010 um 00:27

    komisch nur, dass ausnahmslos alle Smartphones früher oder später dem iPhone ähneln. Design, Performance, ja sogar die Apps aus dem AppStore werden dem billigen Android-System angepasst…

    also kann das iPhone nicht schlecht sein…
    Marketing hin oder her, ich besitze ein jailbroken iPhone und das kann wiederum einiges mehr, als ein Android-System je bieten könnte…

    Also mein Rat, holt euch so ein iPhone öffnet(jailbreak) es und habt viel spaß mit 100%iPhone

  • 5 Hutzi // 8. 6. 2010 um 09:38

    @didi Oh man, du bist aber echt iphoneverblendet! Warum kann deiner Meinung nach ein iphone, selbst mit dem „neuen“ ios 4, mehr als ein Android-System? Da muss ich echt lachen. Das iphone kann nicht mal Flash-Inhalte wiedergeben. Das ist doch absolut rückständig. Und das neue iphone 4 kann, bis aud das Display, das wirklich top ist, gbestenfalls erade mal mit den aktuellen Android-Handys mit Version 2.1 aufschließen, z.B. mit dem Samsung Galaxy S.

  • 6 Keksen // 8. 6. 2010 um 11:09

    Wenn jemand derart einsetig eine noch dazu gute Sache ( die zugegebenermassen ebenso Nachteile hat wie die Sameriterverbände der nicht Iphones hervorbringen)in den Dreck zieht, hat dasmeistens einen Grund. Frust, weil zu teuer , oder man ist eben selbst dem Fanatismus aufgesessen den man anprangert, denn sonst würde man eine Sache wie ein Telefon ja weniger verbissen sehen. Das, nebenbei gesagt, ist die Tatsache die hier durch Antitext allzu offensichtlich gegeben ist. Das iPhone zeichnet sich durch eine schlichte Bedienung aus, was eher ein Gimmick sein soll, als ein Nachteil, Geschmackssache allderdings habe ich noch kein Smartphone in der Hand gehabt, von denen nach dem iPhone, natürlich rein zufällig, tausende aus dem Boden geschossen sind, dass auch nur ein annähernd perfekt gehendes Touchscreen gehabt hätte. Natürlich haben die iPhone-Hasser recht, ein Telefon ist schon ein Objekt des Hasses…. der Emotion. Und genau deshalb wird Apple weiterhin rekordmässig iphones verkaufen und manche Leute eben frustrieren. Das Applegebahren ist großenteils wirklich ätzend, die Telekomehe peinlich und von der Telekom als Bessermenschenverein brauch ich garnicht erst reden, allerdings sind Millionen technikversierte Menschen, wie ich auch, die dem iPhone Perfektion in den vorhandenen Features, der Verarbeitung und der Kompatibilität selbst zu Win attestieren, nicht alle auf dem Holzweg. Ich überlege bereits wie ich das in Zukunft mache, denn in einer Sache gebe ich Euch uneingeschränkt recht, niemehr zu TimoBeil.

  • 7 Das H // 8. 6. 2010 um 16:03

    schlechter artikel…..ich bin auch keiner der jetzt apple irgendwie vergöttert, aber wer einmal ein iphone hatte will nie wieder auf einem resestiven touchscreen „rumstochern“. kamera usw sind nur nebensache
    ****bedienung
    ****app-store
    ****ipod
    ************mit jb :-)
    rest ist nebensache

  • 8 .tom // 8. 6. 2010 um 22:38

    Also eins vorweg, ich liebe das iPhone. Ja Apple hat eine sehr gute Marketing Strategie, aber wieso auch nicht. Die Marketingabteilung hat ihre Hausaufgaben nunmal richtig gemacht.
    Aber wollen wir fair bleiben. Heute haben fast alle Smartphones kapazitive Touchscreens. Kaum noch eins hat einen resistiven.
    @ hutzi: Er sagte doch, das sein iPhone jailbroken ist. Und ein Jailbroken iPhone kann sehr wohl Flash Filme abspielen. Abgesehen von Flash Filmen, die ja hauptsächlich auf YouTube sind, für was es ja im OS eine App gibt, ist Flash meist Werbung. Denn Flashspiele sind auf dem iPhone oder dem iPad nunmal unmöglich, da es keine Mouseover etc. Sachen gibt. Ich will Apple garnicht in Schutz nehmen, auch als Fan nicht, aber wer entwickelt denn die Flash Plug-Ins? Apple? Nein. Adobe. So und die haben bis jetzt noch kein Plug-In vorgelegt, was sicher ist, stabil ist und den Akku nicht zu sehr belastet. Naja ich bleibe erstmal bei meinem iPod Touch und meinem Mac mini, bleibe weiterhin Fan von der Firma Apple und denke aber auch nach und führe mich nicht auf wie ein Idiot.
    Zu iTunes. Wieso kommt man nicht mehr raus? Man kann ohne Probleme auf z.B ein Google Handy umsteigen, nur eben nicht mit iTunes. Und wenn Google ein Betriebssystem für Smartphones entwickelt, würde ich mir überlegen wo meine Daten landen. Google, Datenkrake, klingelts? Android ist ohne Zweifel gut, aber dennoch es muss immer Konkurrenz geben und die ist ziemlich erfolgreich Apple. Der Kunde entscheidet ja schließlich. Und wenn der Kunde so dumm ist, sich aus Image Gründen ein iPhone zu kaufen, selbst Schuld.
    In diesem Sinne
    bis Bald

  • 9 Rico // 9. 6. 2010 um 09:30

    Ich finde es immer witzig, dass sich so viele Menschen im Net den Kopf über etwas zerbrechen, obwohl sie noch keinen Fingerdruck auf dieses Gerät gelegt haben.
    Ich persönlich finde diesen jahrelangen Hype um die Appelprodukte erbärmlich. Mittlerweile hat ja jeder Hanswurst diese Geräte. Ratenzahlung lässt grüßen.
    Meiner Meinung nach erhascht man mittlerweile mehr Blicke, wenn man andere Handys in der Hand hällt. Das HTC Legend beispielsweise ist ein solides Mittelklassesmartphone und hat übrigens auch schon Videotelefonie.
    Ich jedenfalls würde jede andere Handymarke bevorzugen. Schon alleine deswegen, damit ich mich nicht mit den Apple-Usern identifizieren muss, die in solchen Foren am lautesten sind und dabei nicht sachliche Argumente liefern können.
    Mit Kritik sollte man schon umgehen können.

  • 10 F.M. // 9. 6. 2010 um 13:18

    Nun, als betrieblich extrem Microsoftnutzer und mit unzähligen Handy´s, ebenso betrieblich, ausgestattet, hatte ich das Glück ein iphone zu bekommen. Für mich war das eine neue Welt. Intuitiv zu bedienen, genau meine Wünsche abdeckend, was einfachheit, guten Bedienung, robustes Gehäuse / Display betrifft. Gerade auch das super einfach Syncronisieren meiner vielen Termine mit Outlook ist einfach genial.
    Sicher wird der ein oder andere seine Probleme damit haben oder manches vermissen – aber man kann doch einfach vorab schauen was man braucht / will und dann kann man ja auf dem Markt kaufen was man möchte.
    Ach ja, den genialen integrierten ipod touch ist auch ein Highlight das wohl kein anderer Hersteller bietet.

    Auf den Punkt gebracht bedeutet das iPhone – wohl gemerkt für mich und nicht für alle – es macht genau das was ich will, bietet das was ich brauche, was will ich mehr ? Na klar, bei Gelegenheit ein iphone4.

  • 11 .tom // 9. 6. 2010 um 17:15

    Ja die endlose Geschichte, ich weiß. Aber ich verstehe nicht wieso immer so auf Apple-Usern rumgehackt wird. Es gibt solche Fanboys. Ja das sind meistens irgendwelche 13 Jährigen Kiddies, die keine Hobbys haben und dann im Netz rumtönen. Aber die anderen 95% sind auch nur Menschen. Es gibt auch genug Windows Leute die nicht mit Kritik umgehen können, nur fällt es nicht so auf, weil alle Welt Windows nutzt. Lasst doch einfach jeden das Nutzen was er will und betitelt ihn nicht gleich als Anhänger der Sekte alias Firma.
    Klar man könnte auch herkommen und sagen das der „Herr Zeitgeist“ ein Microsoft Jünger ist, weil er sich nicht unbedingt auf Apple einlässt und von Vornherein abwehrt, aber wen interessierts? Zeitgeist nutzt Windows, ich nutze Macs, ein anderer nutz Linux. Jedem das Seine.

    So aber ein Ding muss ich noch los werden:
    @ Rico:
    „Meiner Meinung nach erhascht man mittlerweile mehr Blicke, wenn man andere Handys in der Hand hällt.“
    Ist es dir so wichtig Blicke auf dein Handy zu bekommen? Also mal ganz im Ernst: Das ist dan echt arm. Ich suche mir nicht mein Handy aus was mich Blicke bekommen lässt. Und ich führe mein Handy auch nicht vor. Mein Handy ist in Erster Linie dazu da zu telefonieren. Klar und die Apps, aber ich muss es nicht vorführen.

    So viel dazu

  • 12 iPhone kaufen oder alternative Smartphones? // 16. 6. 2010 um 17:11

    […] Update 16 Juni 2010: Auch zum iPhone 4-Kauf gibt es Alternativen. […]

  • 13 Bobo // 20. 6. 2010 um 08:16

    Ich gebe zu, auch ein wenig der Apple-Werbung verfallen zu sein. Würde auch gerne ein iPhone4 kaufen, aber halt nicht für 24 Monate an T… gebunden sein. Vieleicht einfach mal warten, was die anderen dieses Jahr noch bringen. Kann mir nicht vorstellen, dass nur Apple so gut sein soll.

  • 14 Daniel // 5. 7. 2010 um 23:28

    @Bobo
    tus nicht, viel zu teuer, meist mit schlechten Verträgen erhältlich, grenzt teilweise schon an Geldmacherei, hol dir lieber das HTC Desire, hier stimmt das Preisleistungsverhältnis und es ist mit fairen Verträgen erhältlich. Hatte selbst ein iphone, werde aber apple nicht mehr untersützen, warum ? Aus Prinzip

    Gruß Daniel
    ( http://handybestellen.org/ )

  • 15 Daniel // 5. 7. 2010 um 23:37

    edit: meine Empfehlung: Warte bis die Windows phones 7 rauskommen, das sind Telefone, die zeigen, wie ein Smartphone im Zeitalter der soz. Netzwerke auszusehen hat. Kannst ja mal nach Windows Phones 7 googeln, die werden spitze, werde einer der ersten sein, der sich eins holt. Hoffe nur, dass Windows selbige gut vermarktet und Apple einen gewaltigen Dämpfer verpasst, mich hat es definitiv überzeugt. DIe ersten sollen scheinbar schon ab Oktober erhältlich sein

  • 16 Memedai // 6. 7. 2010 um 13:31

    @.tom
    Du hast recht. Mac Nutzer argumentieren mit „Keine Viren“ etc. Aber alle, die mich Fanboy von Apple nannten (was ich nebenbei nicht bin, mit nur einem MBP und touch wird man kein Fanboy), verteidigen Microsoft.

    Warum? 95% von denen argumentieren: „Ich will Spiele spielen.“

    Auf Apple-Geräten kann man auch Spiele spielen, nur die Firmen produzieren keine Spiele. Hat sicherlich auch hard-/software Gründe. Und da ich ehe weniger spielen will, als Design/Code Arbeiten verrichten will, ist mir ein Mac sicherer.

    Denn bei Apple habe ich Qualität. Ich musste seit 3 Jahren meinen MBP nur einmal in die Werkstatt schicken, weil ein neues DVD Laufwerk reinmusste. Bei meinen Acer/Dell und etc. Geräten waren es mehrere male.

    Was an Apple beschissen ist?

    a) Kastration: Die Software ist nur mit Apple-Hardware erlaubt.

    b) Kastration hoch 2: Hardware wird bewusst nicht verbaut, um in iTunes Profit zumachen. Blu-ray Laufwerke werden nicht verbaut, damit iTunes weiterhin HD Filme verkaufen/verleihen kann. By the way: Apple sitzt im Vorstand von Blu-ray.

    c) Kastration hoch 3: iPhone Programmierung ist nur erlaubt auf einem Mac.

    Aber der Service und die Produkte sind erstklassig. Bis auf das iPhone, was viele Eisnchränkungen hat, wenn man bedenkt, dass einige Funktionen standard sind, welche im iPhone nicht existieren, des Profits wegen.

    Guten Tag.

  • 17 Das beste Handy 2010: Nokia N8, iPhone 4, HTC HD2? // 30. 7. 2010 um 13:32

    […] iPhone 4 war anderswo nicht bei den Besten zu finden. Dabei wurde wohl ignoriert, dass es keinen Empfang hat […]

  • 18 DDLuxe // 11. 3. 2011 um 20:20

    Der Artikel zeigt keine objektive Meinung zum iPhone. Eher dein Missmut gegen die Vorgägnermodelle, die zugegebenermaßen nicht dem neuesten Stand der Handyepoche entsprachen.
    Allerdings bin Ich Besitzer eines iPhone 4. Hatte auch ein 3GS. Ich habe vorher nie Wert auf tolle Handys gelegt, aber wer einmal ein iPhone hat, wird es nicht wieder missen wollen.
    Klar gibt es Defizite. Aber die gibt es bei anderen Handys auch.
    Apple hat mit seinem iPhone nun einmal die Monopolstelle was Smartphones anbelangt.
    Und bekanntlicherweise ist der Monopolist größtes Ziel von Kritik. Andere Smartphone-Hersteller bekommen da weniger ab. Allerdings haben auch ihre Handys Defizite. Und solange man selbst Dreck am Stecken hat, sollte man selbigen nicht auf andere richten.

    Mir gefällt mein iPhone und Ich bin vollends zufrieden damit weil es auch ein überaus gutes Business-Smartphone ist, welches intuitiv zu bedienen ist und all das bietet was Ich brauche.
    Und so sollte sich jeder das suchen, was zu ihm passt. Und nicht die Auswahl anderer kritisieren.

    Oder sagt Ihr zu eurem Kumpel:

    „Ha, deine Frau kann nicht mal kochen! Meine dagegen kocht auf Induktionsherd!“

    Ich glaube kaum;)

  • 19 Chris // 3. 5. 2011 um 12:28

    Das I Phone bekommt man überall für 1€, jeder der nicht gerade von H4 lebt kann sich das Ding leisten, aber es will halt nicht jeder und das begreifen die Apple Jünger nicht!
    Das Prinzip von Apple, schaffe ein mittelmäßiges Produkt und vermarkte es gut!
    Schade Apple Jünger werden nie in den Genuss von richtigen Smartphones kommen da völlig verblendet!
    Faules Obst sage ich nur!

  • 20 Chris // 3. 5. 2011 um 12:34

    Das I Phone ist aus meiner Sicht nicht einmal ein Smartphone, eigentlich eher ein Wegwerfgerät da man nicht einmal den Akku tauschen kann!
    Von der Herstellung man nehme zwei Glasscheiben glatscht die Elektonik dazwischen und verschliesst dies mit beinem Blechstreifen, wo dann nicht mal mehr ein sauberer Empfang möglich ist.
    Der Preisverfall ist eigentlich vorprogrammiert, bei Ebay gehen die Dinger bald für lau raus und der Druck der Besitzer ist groß immer das neue
    I phone zu besitzen sonst wird man nicht in der Apple Gemeinde anerkannt, traurig!