zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


3G: iPhone-Kauf erschwert, Apple setzt auf künstliche Verknappung

11. 7. 2008 · 7 Reaktionen


gear4-blackbox-iphone-soundsystem-docking-station.jpg

BlackBox iPhone Soundsystem von Gear4

Wer kaufen will muss schnell laufen. Wie schon beim letzten mal nutzt Apple auch beim iPhone 3G Marktstart auf künstliche Verknappung . Zwar können Interessanten das iPhone 3G nicht nur bei T-Mobile also der Telekom kaufen aber Apple hat den anderen Shops verboten mit dem iPhone 3G zu werben. So hat etwa die Gravis-Kette das iPhone in ihren 29 Filialen im Angebot darf es aber nicht bekannt machen. Im Online-Shop wird das iPhone 3g auch nicht zum Kauf angeboten

Es ist ein alter Marketing-Trick den Apple da anwendet: Um mehr Menschen zum Kauf zu bewegen wird eine Knappheit vorgegaukelt um den potentiellen Käufer zum schnellen zugreifen zu zwingen.


Was der zeitgeist dazu sagt? Wenns früher Bananen im Osten gab war es auch so. Lasst Euch nicht für dumm verkaufen. Wenn es das bereits jetzt schon veraltete iPhone 3G sein muss dann könnt Ihr es bei diesen Händlern ebenso erwerben: Gravis, Debitel, Medimax, The Phonehouse. Wobei ihr werdet auf jeden Fall bei der Telekom enden, mein Beileid.

Dabei gibt es doch längst bessere iPhone Alternativen. Meine Favoriten derzeit sind der HTC Touch Diamond, Sony XPERIA X1 und ASUS Lamborghini ZX1.
Ich mag ihn zwar nicht aber manche bevorzugen den Samsung Omnia.

Das einzige was mir am iPhone wirklich gefällt ist das große Angebot an Zubehör, etwa Soundsystem zum einstecken [Yopi-Partner Link] bzw. sog. Docking Stationen. Siehe auch hier, eine Kombi.

{lang: 'de'}

Tags: Alternative · Apple · kaufen · Smartphones

7 Reaktionen ↓