zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


10 iPhone Nachteile die beim 3G auftreten

11. 9. 2008 · 27 Reaktionen


iphone-vorher-nachher.jpg

Silicon.de hat eine Liste mit Nachteilen vom iPhone 3g zusammengestellt, die neben den 5 zuletzt aufgetauchten, die gängigeren Probleme die beim Apple-Flaggschiff Smartphone auftreten, aufzeigt.

Das iPhone 3G ist so gebaut das bereits nach einem Jahr in vielen Fällen das fest verbaute Akku ausgetauscht werden und das ist kostspielig.

Noch teurer wird es den Wasserschaden. Laut Stiftung Warentest sind 3 von 3 iPhone 3G Geräten defekt bzw. tot nach einem simplen Regentest den alle anderen getesteten Geräte bestehen. diesen zu beheben kostet Silicon.de entsprechend

beim 8-Gigabyte-Modell 199 Euro und beim 16-Gigabyte-Modell 299 Euro

Im Klartext bedeutet das: Das iPhone 3G hat quasi einen Zeitschalter der das Telefon nach einer bestimmten Zeit ausschaltet um es wieder kostenpflichtig in Betrieb nehmen zu müssen. Wer zwischendrin nicht nur in der Sahara telefoniert dürfte das Problem vorzeitig haben.

Der zeitgeist meint: Diese Nachteile des iPhone lassen sich nicht mit „Apple-Hass“ und „machen alle anderen auch so“ wegbügeln wie die gängige Antworten auf meine Apple-Kritik lauten. Wer sich ein iPhone 3G kauft sollte sich über diese Nachteile nicht nachträglich wundern.

Zum Glück gibt es zuhauf Alternativen fürs iPhone 3G.

Tags: Alternative · Apple · Smartphones

27 Reaktionen ↓

  • 1 Phil // 11. 9. 2008 um 17:29

    Dies bestätigt nun sogar das Frauenhofer Institut.

    http://www.theinquirer.de/2008/09/09/weiskittel-untersuchten-iphone-nicht-brauchbar.html

  • 2 zeitgeist // 16. 9. 2008 um 11:15

    Danke Phil, also dies war sogar mir neu. Die Zahl der vernichtenden Berichte über das iPhone ist einfach schier unübersichtlich geworden.

  • 3 öpfel // 18. 9. 2008 um 18:21

    Nach der Stiftung Warentest sind ->3 von 3 iPhone 3G Geräten<-
    ^^
    den alle anderen getesteten Geräte bestehen

    und wo steht das??

  • 4 zeitgeist // 19. 9. 2008 um 15:28

    Jetzt stellen sie sich nicht dumm: Bei der Stiftung Warentest vielleicht? Im Heft oder im Netz (Link verfolgen!). Die Ignoranz mancher Apple-User ist schier unbeschreiblich.

  • 5 Martal // 21. 9. 2008 um 22:09

    Ich bin Mac-Nutzer und das sehr gerne! Was das Iphone angeht kann ich Apple nicht verstehen! Das Bluetooth Problem…was vergessen wurde: Was ist mit Freisprecheinrichtungen in Autos? Nichts ist mehr Kompatibel mit dem 3G! Und die Schnittstelle in meinem Auto für mein iPod. Ebenfalls nicht kompatibel. Das iphone lehnt sogar die Ladefunktion ab! Von dem T-mobile-Zwang ganz zu schreiben. Ich finde das iphone toll…aber ich kanns leider nicht brauchen! Schade das sich Apple für einen Alleingang entscheidet. Ich gehe auf jedenfall nicht mit!!

  • 6 Maetthy // 29. 9. 2008 um 11:24

    Ich bin mit den Iphone 3G erstmals Apple-Kunde geworden und nutze das Gerät seit einem knappen Monat im beruflichen Alltag. Ich habe noch nie ein so ausgereiftes technisches Gerät vorgefunden und zähle mich bei Technischen Dingen zu den Early Adoptern (spiele mit meiner D-Box II rum, habe einen Humax Icord etc. pp.). Den Test der Frauenhofer finde ich fahrlässig, denn was dort beschrieben wurde, betrifft kaum jemanden – nicht einmal mich im Rahmen eines Konzerns, der sehr auf Datenschutz achtet. Manche Kritik ist echt lächerlich. Die Alternativen habe ich in der Hand gehabt. Das Samsung hakt dauern bei Anwendungswechseln und Eingaben und hängt sich auf -das Iphone läuft extrem flüssig und sauber. Im strömenden Regen telefoniere ich nicht oder nutze die mitgelieferten Kopfhörer. Die mangelnde abwärtskompatibilität ist in der Tat schade, da auch andere System auf Ipod-Kompatibilität gesetzt haben und man nun auf neue Produkte warten muss. Aber auch stand-alone ist das Gerät für mich der beste Kauf seit Jahren!

  • 7 öpfel // 29. 9. 2008 um 20:22

    zeitgeist:
    daher du dich verlessen hast und nicht ich:
    Zitat stiftung warentest:“Ein Modell erholte sich wieder, zwei weitere trugen jedoch bleibende Schäden davon.“

    „So empfindlich wie kein anderes Handy im Test“<-das ist nicht das gleiche wie das alle anderen den test bestanden haben!!!

    ich wolte dich eigentlich nur aufmerksam darauf machen das dein blog unseriös rescheschiert ist.

    wollte testen ob sie sich zeit nehmen noch mal nachzuschauen..

  • 8 prinz robert // 29. 9. 2008 um 23:18

    Das Iphone ist der größste Dreck.

  • 9 Maetthy // 30. 9. 2008 um 16:58

    @prinz robert: So groß, dass man den größten gleich mit drei „S“ schreiben muss? Was für ein sachlicher Kommentar! Kannst Du deine Ablehnende Haltung auch ein wenig untermauern?

  • 10 iPhone Datenschutz-Desaster: Es ist kein Handy, es ist eine Wanze // 13. 10. 2008 um 14:30

    […] wollte der zeitgeist nicht mehr auf Apple oder dem iPhone herumhacken, schließlich hatte ich schon alles und zwar mehrmals gesagt und dachte dem wäre nichts […]

  • 11 iPhone 3G ohne Vertrag und Sim-Lock oder Net-Lock bei simyo kaufen // 20. 11. 2008 um 18:10

    […] gab viel Schelte vom zeitgeist fürs iPhone nicht nur aufgrund der zwangsweisen Kopplung mit T-Mobile wie sie in […]

  • 12 Macbook in Holz: Apple-Nutzer sind auch Menschen! // 6. 1. 2009 um 18:51

    […] zeitgeist hat sich vorgenommen in 2009 Apple-Nutzer nicht mehr so drastisch zu diskriminieren. Schließlich sich Apple-Fans ja auch Menschen, sie können nichts dafür für die […]

  • 13 OMG // 12. 4. 2009 um 22:14

    OMG
    ich hatte von anfang an ein iPhone,
    am anfang, klar, das 2G.
    Besitze jetzt aber beide, das 3G, 16Gig
    und das 2G, 8Gig, und hatte BIS JETZT,
    obwohl ich damit bei Regen, Sturm und Sonnenschein
    ohne Headset telefoniert habe, noch nie probleme
    mit einem der beiden Geräte,
    natürlich sollte man nicht mit ihm bei Regen offen telefonieren, dafür ist es auch garantiert nicht gemacht,
    und wenn mans macht, selbst schuld,
    und wer was gegen das iPhone hat, egal welches, soll sich selbst hin setzten, und ein eigenes Handy, mit diesen Fähigkeiten Designen und umsetzten, dann kann er ruhig drüber lestern, aber solange es einfach das beste Handy auf dem Weltmarkt ist, sollten wir Steve Jabs und Tim Cook lieber dafür danken, als über ihr Arbeit herzuziehen!!!!
    Deshalb sollte sich jeder dafür schämen, schlechte Kritik an Apple, oder dem iPhone zu lassen!!!!!
    Mfg
    Sam R. A. von Straßburg

  • 14 ^^ // 12. 4. 2009 um 22:17

    entschuldigt bitte die Rechtschreib Fehler^^

    Steve Jobs
    ihre Arbeit

    Mfg
    Sam R. A. von Straßburg

  • 15 zeitgeist // 14. 4. 2009 um 12:15

    Wow! Man muss sich für Kritik schämen? Aus welcher Diktatur bist Du denn entlaufen? Geh doch nach China wo das iPhone unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Da wird Kritik mit Lager bestraft.

  • 16 bunny // 24. 6. 2009 um 18:16

    „Wow! Man muss sich für Kritik schämen? Aus welcher Diktatur bist Du denn entlaufen? Geh doch nach China wo das iPhone unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Da wird Kritik mit Lager bestraft.“

    so wie 90% aller unserer konsumgüter?? guck mal aufs Label deiner Unterhose !

  • 17 apfel! // 30. 6. 2009 um 16:08

    also als erstes muss ich sagen, dass dies eine sehr eigenartige diskussionsrunde ist… es ist doch klar, dass das iphone auch nachteile mit sich bringt – wie jedes andere telefon auch. wer einen porsche fährt ( und ich meine keinen cayenne) hat eben auch keinen platz für einen kühlschrank im kofferraum. d.h. wenn man etwas prestige möchte, muss man eben abstriche machen. und ich muss Sam R. A. von Straßburg recht damit geben, dass die arbeit gewürdigt werden sollte und so ein – ja schon fast – kultobjekt ersteinmal besser „kopiert“ werden muss.
    denn mit der oft kostenlosen zusatzsoftware aus dem appstore lässt sich mit dem iphone so gut wie alles machen, und das muss jemand erstmal nachmachen! jetzt ist auch das 3gs draußen und ich würde gern ein paar neue komentare über das neue – und nicht schon veraltete 2g/3g – hören. es soll /und ich kann bestätigen/ und ist 2x schneller als der vorgänger!
    mfg sammy

  • 18 zeitgeist // 30. 6. 2009 um 18:42

    bunny: Nur, dass die meisten Produkte dann wenigstens billig sind. Apple verkauft Billig-Produkte die in der Herstellung fast nichts kosten zu horrenden Preisen als Luxus.

    apfel!/sammy: Zum einen ist das iPhone selbst abgekupfert, das Deeda Pi Linux-Phone war lange vorher da und wurde von Apple Mitarbeitern gesehen.
    http://zeitgeist.yopi.de/apple/261/apple-klaut-design-deeda-pi-original-iphone-kopie
    Apple klaut ja ganz oft Design, meist von Braun.

    Die unzähligen iPhone Apps sind natürlich ein Argument aber für Android gibt es inzwischen auch sehr viele. Um ehrlich zu sein: Das 3GS ist für mich nicht der Rede wert gewesen. Warum soll ich mich mit einem kleinen Update beschäftigen?

  • 19 apfel! // 30. 6. 2009 um 20:09

    dass das iphone ne kopie ist, war mir bis dato nicht bekannt. ist natürlich blöd für kleine unternehmen, die dann von einem so großen konzern wie apple überrollt werden. das mit dem preis ist ja schon lange bekannt 165 US$ soll es anscheinend in der produktion kosten und verkauft wird es in deutschland ab ~800€ ist echt schon ne frechheit. trotzdem schlägt sich das iphone gut gegen die konkurrenz – wenn auch nicht nur mit der ausstattung sondern auch wegen des designs und dem apfel-logo! zu dem kleinen !update!: apple hatte genug zeit ein komplett neues iphone zu kreieren. haben kosten gespart und einfach nur neue komponenten in das alt bewährte gehäuse gesteckt – und nun läuft es 2x so schnell wie das ‚alte‘! mich hätte es gefreut, wenn ein neues iphone 2 rausgekommen wär. ich muss dennoch sagen, dass das os 3.0 super ist in bedienung und funktionalität. das ist etwas, was andere hersteller nicht so wirklich auf die reihe bekommen (möchten?), und damit immer neue kunden zu apple schicken. wer will schon ein super handy mit allen funktionen, wenn ich erst umständlich danach suchen muss? das hat apple super gelöst.

  • 20 LL // 2. 7. 2009 um 19:00

    Meiner Meinung nach ist das Iphone eine der größten technischen Revolutionen der letzten 10 Jahre.
    Natürlich wird es immer Neider geben das ist klar.
    Wenn man einen Lamborghini fährt wird es auch Leute geben die behaupten dass nichts in den Kofferaum passt, aber da muss man einfach drüber stehen.

    Liebe Grüße
    LL

  • 21 SAM!!! // 4. 7. 2009 um 17:08

    REVOLUTION?
    Dann versteh ich die Apple-Vorsitzenden nicht, die jetzt so lange Zeit hatten die ganzen Fehler und andere Fehlstimmigkeiten des iPhones zu verbessern… Warum nur ein LCD und kein AMOLED? Warum nur bei MAGENTA erhältlich? Warum kein Multitasking? WARUM…WARUM…WARUM? Ich kann die echt nicht verstehen. Natürlich wird es immer Leute geben, die über so viele Dinge hinwegsehen nur um ein bestimmtes Produk zu erhalten. Aber es gibt auch genug Leute, die sich die tech. Daten eines Telefons genauer ansehen und Vergleiche ziehen. Ich finde dennoch, dass kein Produkt mit dem iPhone zu vergleichen ist…das iPhone ist ein Alleingänger und das soll bitte auch so bleiben. Und als GRÖSSTE technische Revolution der letzten 10 Jahre das iPhone zu nennen ist pure Frechheit!
    Gehabt Euch wohl,
    SAM!!!

  • 22 iPhone kaufen oder alternative Smartphones? // 6. 7. 2009 um 18:57

    […] Zudem häufen sich die Probleme beim 3GS. Dabei hatte das iPhone schon früher etliche Probleme und Nachteile. Das iPhone kaufen vor Allem diejenigen die vom Image der Marke geblendet sind und keine […]

  • 23 king Apfel // 27. 7. 2009 um 21:04

    warum ist Apple denn eigentlich dritt gößter Handyhersteller mit nur einem Handy wenn dieses,wie hier ja viele meinen, so schlecht ist?! Nur mal so am Rand: Apple hat pro verkauftem Produkt einen Gewinn von 30%(für die dummen: wenn Apple einen iPod für 300€ verkauft ist der Gewinn 90€)bei MS sind das über 90%

  • 24 Bergisti // 30. 7. 2009 um 00:09

    Also das iphone ist sehr teuer ohne Anmeldung, ist klar. Das 2g fand ich einfach nur eine Frechheit, wenn man die Daten liest fragt man sich was das soll. mein n95 8gb wäre von den Daten her jetzt noch so gut wie das 3gs, obwohl es das denk ich schon seit 2 jahren gibt. War also damals überzeugt das es noch dauert bis was gutes von apple kommt. Das 3G war dann annehmbar, bis ich es bei Freunden getestet hab. Erst da bemerkt man viel spaß es macht es einfach zu benutzen.
    Daher hab ich mir auch eins gekauft und die benutzung ist einfach genial, sowie das display, auch wenn es nicht voll ausgestattet ist wie ein n97 macht es spaß und den meisten Leuten würde so gut wie nichts fehlen.

  • 25 iPad: Apple stellt teure Archos 9 Alternative vor aber ohne Kamera // 28. 1. 2010 um 19:35

    […] taugen aber im Alltag hat es keinen Nutzen wenn das Display derart instabil ist. Die typischen Nachteile des iPhone übernimmt das iPad auch. Das fest eingebaute Akku und die Bindung an den hauseigenen iTunes […]

  • 26 DROIDIUM » Blog Archive » iPhone: Nix für Poweruser // 7. 4. 2010 um 21:09

    […] durch­aus ordent­lich Posi­ti­ves über das iPhone zu berich­ten. Aber lei­der auch nicht so […]

  • 27 alexia // 1. 2. 2011 um 22:58

    ich hab das Iphone 3Gs.. und seid kurzem geht das handy beim telefonoieren ständig aus ,meistens nach 4 min.
    weiß jmd woran das liegt und wie ich das problem beheben lässt..
    danke schon mal =)