zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


UMPC: Mini-Notebook Welle seit ASUS Eee und OLPC XO

21. 11. 2007 · 8 Reaktionen


Designer Mini-Notebook/UMPC Gigabyte M704

Wer denkt das ASUS Eee Mini-Notebook oder das 100 Dollar Laptop XO von OLPC wären die einzigen oder gar die ersten Mini-Notebooks die es gibt, irrt.

Es gibt eine ganze Auswahl bzw. Welle von Notebooks die kleiner sind als die sog. Subnotebooks und wohl zu deutsch mit Klein-Notebooks übersetzt werden sollten im Gegensatz zu den Mini-Notebooks vom Schlage des ASUS Eee.

Während Subnotebooks vollwertige tragbare Computer im Kleinformat sind und meist ein Display der Größe 12 Zoll haben sind die Mini-Notebooks eher im Bereich 8 Zoll angesiedelt und kommen teils ganz ohne Festplatte aus oder haben eine kleinere. Auch die Bildschirm-Auflösung ist eindeutig für die Arbeit unterwegs ausgerichtet. Nichtsdestotrotz sind es eben keine PDAs oder Smartphones.

Das Unterscheidungsmerkmal ist für mich vor Allem die vollwertige Tastatur und ein echtes Betriebssystem so oder ähnlich wie wir es von stationären oder mobilen Rechnern kennen, eben nicht nur Windows Mobile.

Der OLPC XO und das der ASUS Eee-PC haben diese winzigen Laptops die bislang vor Allem der gehobeneren Klientel vorbehalten waren lediglich demokratisiert und damit eben wenn auch nicht immer billig dann doch erschwinglich gemacht.

Solche Mini-Notebooks heißen aber in Wirklichkeit UMPC (Ultra Mobile Personal Computer) und werden in allen Preisklassen angeboten wobei sie zum edlen Bereich tendieren.

Ich habe nun 5 Modelle herausgegriffen die neben dem ASUS Eee und dem OLPC XO Laptop Schlagzeilen gemacht haben bzw. aufgefallen sind.

Als Alternativen taugen diese Modelle auch allerdings eben für diejenigen denen der Preis keine zu große Hürde ist. Sie sind meist teurer als die beiden auf Massenproduktion ausgelegten Medienstars von ASUS und OLPC:

All diese Geräte haben folgendes gemein:

  • Große Auflösungen (1024*x) trotz winziger Displays
  • echte Festplatten
  • richtige Tastaturen
  • “echtes” Windows Betriebssystem an Bord
  • Gewicht um oder sogar unter 1 Kilo.

Das Design ist nicht immer Weltklasse, aber das Gigabyte M704 zumindest ist eine Augenweide.

Gemeinsam haben diese Mini-Notebooks auch die Preise die spürbar höher ausfallen als beim ASUS Eee. Sie sprechen aber auch großteils eine andere Zielgruppe an.

{lang: 'de'}

Tags: cool

8 Reaktionen ↓

  • 1 ASUS Eee Alternative Everex Cloudbook UMPC ab 2008 // 13. 12. 2007 um 20:01

    [...] ASUS Eee ist bekanntlich eines meiner Steckenpferde, ein Mini-Notebook bzw. UMPC der dem Zeitgeist virtuos gerecht wird. Klein, billig oder eher erschwinglich und auch [...]

  • 2 EEE // 20. 12. 2007 um 21:35

    Insbesondere das Gigabyte Gerät gefällt mir sehr gut ;) Wann dies wohl erhältlich sein wird…

  • 3 2008: 5 Gründe warum Ausgehen wieder en vogue sein wird // 8. 1. 2008 um 20:03

    [...] UMPC Die Computer passen als UMPC fortan in die adrette Handtasche, nicht der iPod ist der Star sondern der ASUS Eee, Deutschland [...]

  • 4 Billig-Notebook günstiger als gedacht: Zepto 3215W Sieger im c’t Test // 17. 1. 2008 um 13:12

    [...] dem Bild des Zepto 3215W, das ist mit am positivsten ausgefallen.Das ASUS Eee Mini-Notebook aka UMPC wird ja gern als Billig-Notebook beschrieben. Doch das 300 Euro teure Gerät ist eher ein Spielzeug [...]

  • 5 HP UMPC 2133: Wow! // 22. 2. 2008 um 12:15

    [...] so cool wie sonst nur bei Apple. Doch nicht nur beim Design hat sich HP (Hewlett Packard) beim 2133 UMPC (Ultra Portable Personal Computer) selbst und andere [...]

  • 6 UMPC Wahnsinn // 18. 3. 2008 um 15:40

    [...] es einen entschiedenden Trend in 2008 gibt, dann ist es der UMPC Wahnsinn. Obzwar es Mini-Notebooks schon immer gab und der Begriff UMPC auch nicht ganz so neu ist, ist zweifellos der Rummel um den [...]

  • 7 UMPC News: Neue Mini-Notebooks, Ladenhüter und billige ASUS Eee-Kopien // 16. 5. 2008 um 18:13

    [...] M704 UMPC ab Juli verfügbar – der zeitgeist zeigte den Gigabyte M704 [...]

  • 8 OLPC XO bei Amazon.com bestellen ab 17. November // 12. 11. 2008 um 18:35

    [...] Kooperation mit Microsoft hat dem Projekt zusätzlich geschadet. Das XO machte erst die ganze UMPC bzw. Netbook-Welle möglich. ASUS hat mit dem Eee nur eine Kopie des OLPC XO auf den Markt gebracht, die technisch [...]