zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Zenbooks: Flache Subnotebooks von Asus

12. 10. 2011 ·

ASUS Zenbook

Ultrabooks heißt die Gerätesparte der flachen Subnotebooks die dieses Jahr erscheinen und Zenbooks nennt Asus seine Modelle. Einiges an ihnen ist vorbildlich, anderes nicht so sehr.

Es fallen positiv auf: Das Design und die Größe oder müsste es bei diesen Dimensionen schon “Kleine” heißen? Immerhin sind die Notebooks ganze 3 Millimeter an der schmalsten Stelle.

Das Display ist zwar besonders hell bei beiden Zenbook-Modellen egal ob mit 11 oder 13 Zoll aber was nützt das wenn sie nicht entspiegelt sind?

Ein vernünftiges Subnotebook zu diesem Preis sollte ein mattes Display haben. Wer ein leichtes Subnotebook mit Glare-Display will der kann sich mit mit einem für 300 Euro begnügen.

Wer allerdings 1000 und mehr zahlt [Partner-Link] sollte wenigstens einen vernünftigen Monitor haben der es erlaubt auch draußen bei Sonnenschein zu arbeiten.

Allerdings sind die Notebooks wohl eher als MacBook Air Alternative konzipiert

also zum angeben und nicht für reale Aufgaben. Für gutes Aussehen im Digitale Bohème Café ist Funktionalität zweitrangig.

Ich fürchte das ist ein weitere Hype den ich gemütlich verschlafen werde.

Mehr zu den Asus UX21 und UX31 Zenbooks:

  1. ASUS Zenbook UX21 und UX31 im Hands On Video » Netbooknews.de
  2. Zenbook: Erste Ultrabooks von Asus vorgestellt – NETZWELT
  3. Asus UX21 und UX31: Zenbook statt Ultrabook ab 1.000 Euro – Golem.de
  4. Asus Ultrabooks: UX21 & UX31 erstmals ausprobiert – CHIP Online
  5. heise online – Asus-Ultrabooks im November ab 1000 Euro
{lang: 'de'}

Tags: Alternative · Design · Tablets, Netbooks