zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Elecom Orime Maus mit Ecken und Kanten – unsichtbar fürs gegnerische Radar?

13. 10. 2011 · 1 Reaktion

Elecom Orime Maus mit Ecken und Kanten

Es war eine große Überraschung für viele, als es sich herausstellte, dass moderne Kampfflugzeuge nicht noch aerodynamischer und flüssiger aussehen, sondern ganz im Gegenteil mit Ecken und Kanten das gegnerische Radar umgehen sollten.

So wurden die sog. Stealth Fighter und Bomber nur teils durch die seltsame Form unsichtbar fürs Radar.

Teilweise lag das an hochgiftigen Materialien aus denen die Hülle bestand. Wie auch immer, das F-117 Tarnkappenflugzeug hat über 20 Jahre lang bei der US Air Force gedient und unter Anderem auch Bomben auf den Irak oder Jugoslawien abgeworfen.

Das seltsame Erscheinungsbild ist unterdessen in der Populär-Kultur angelangt wie die Orime Maus von Elecom bzw. Nendo. Nendo sind die japanischen Designer und Elecom der Hersteller.

Ich muss ehrlich zugeben, dass mich dieses Design des Schreckens nicht kalt lässt.

Die dunkle Anziehungskraft des Todes steckt da wohl noch drin zumal die Maus zumindest teils schwarz ist wie ihr offensichtliches Vorbild. Es handelt sich also zweifellos um Kitsch aber auf hohem Niveau. Zu hoffen ist natürlich, dass die Hand beim Benutzen der Elecom Orime nicht leidet auf Dauer oder bei abrupten Bewegungen nicht verletzt wird.

Ach so, die Elecom Orime ist eine Laser-Maus, kabellos und wird natürlich per USB angeschlossen und kostet in den USA knapp 100 Dollar. In Japan selbst offenbar weniger. In Deutschland scheint es die Maus nirgends zu kaufen zu geben. Hier scheint die Friedensbewegung noch zu einflussreich zu sein.

Via Design Boom.

{lang: 'de'}

Tags: Design · kaufen · Preis

1 Reaktion ↓