zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Touch-Screen Laptops und Heim PCs: Macht das Befummeln Sinn?

21. 10. 2008 · 4 Reaktionen


Touchscreen-Laptop: Lenovo Thinkpad X61 Tablet

Da hat der zeitgeist einen neuen Trend wohl verschlafen
: Touch-Screen Laptops und stationäre PCs sind plötzlich in aller Munde oder eher Blogs.

Zwar sind Tochscreen-Laptops vor ALlem als Tablet-PCs ja nichts neues aber sie konnten sich nie durchsetzen. Nun soll, im Windschatten des iPhone samt etlichen Alternativen ein zweiter Versuch gestartet werden.

„Engagdet German“ schreibt dann auch über die ersten Touch-PC-Modelle der neuen Generation gleichzeitig daneben für ein ähnliches Modell eine Anzeige schaltend: Einen HP Home-PC der sich mit Berührung des Bildschirms steuern lässt.

Aber macht das Sinn? Bei einem Heim-PC?

Ein Smartphone hält der Mensch ja eh in der Hand, was liegt da näher als es anzufassen. Aber ein Computer-Display auf dem Schreibtisch stehend zu befummeln? Beim Arbeiten ist das unpraktisch, sowohl der Bildschirm wird speckig als auch die Arbeit dann unbequem: „Hände hoch“ heben und und ausstrecken? Wer will so arbeiten?

Soll der Rechner als Fernseher-Ersatz dienen wird doch auch kein Mensch aufstehen sondern eine Fernbedienung benutzen wollen.

Da macht etwa das OLPC XO 2 Modell mehr Sinn, wo die Tastatur quasi zum Touchscreen wird.

Ob jedenfalls HP oder ASUS Eee mit Touch-Funktion, der Hype ist im Anmarsch, doch diesmal bleibt der zeitgeist skeptisch.

Tags: Design

4 Reaktionen ↓

  • 1 ServiceGeist // 24. 10. 2008 um 10:11

    Touchscreens am Computer halte ich auch für ziemlichen Blödsinn. An einem Desktop PC insbesondere, aber auch für einen Laptop macht das nicht wirklich Sinn. Eine andere Sache ist die Idee die Touchpads bei Laptops entsprechend „aufzubohren“. Hier gab‘ es ja auch Gerüchte, dass die neuen Apple MacBooks solche „Glas Trackpads“ bekommen sollen, auf denen evtl. sogar eine kleinere Version der Desktop Oberfläche abgebildet wird. Das finde ich ist durchaus eine interessante Idee. Microsoft verfolgt noch einen eigenen Ansatz mit Surface. Auch das sieht sinniger aus als am PC/Laptop Bildschirm, weil man an so einem „Couchtisch“ natürlicher sitzen würde zum „touchen“.

  • 2 chanti // 18. 3. 2009 um 15:54

    wie viel kostet ca so ein laptop in fr. ?
    gibt es billige laptops ab 500fr. mit cd rom ?
    danke im foraus !
    bitte antworten sie auf meine email adresse
    wen möglich so früh wie möglich

  • 3 Krisi // 27. 5. 2010 um 18:36

    Pc`s sind die besten, macbooks sind so blöd, die daten und file spicher ist lahm und reddiert deine files wegen dem schlechten memory.

  • 4 Touch PC aka All-in-One PC Test: Display = Computer, geht das gut? // 25. 1. 2011 um 13:07

    […] sog. All-in-One PC auf den Markt brachte, ich würde es eher Touch PC oder Display PC nennen, war ich nicht begeistert. Wer um Himmels willen würde freiwillig mit seinem fettigen Fingern zu hause am Schreibtisch den […]