zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Schweinegrippe-Symptome erkennt in Deutschland das Robert Koch Institut

29. 4. 2009 · 8 Reaktionen

Nochmal Schwein gehabt!

Die Schweinegrippe ist zwar ein mediales Phänomen sondergleichen, Schweinegrippe-Symptome sucht man aber oft vergeblich in den Artikeln der etablierten Presse. Eine Vielzahl zweit- und drittklassiger Publikationen versucht dagegen mehr schlecht als recht diese Symptome breit zu treten um ein wenig ihre Popularität zu steigern.

In Deutschland gibt es vor Allem eine Autorität auf dem Gebiet der Epidemien oder mehr dem Zeitgeist-entsprechend Pandemien: Das Robert Koch Institut RKI). Dieses nennt die Schweinegrippe Schweine Influenza oder Neue Grippe.

Das RKI erklärt die Schweinegrippe-Symptome folgendermassen:

Die Symptome der Schweine-Influenza sind ähnlich den Symptomen der saisonalen humanen Influenza: Fieber, Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Husten. Einige Menschen, die mit Schweineinfluenza-Viren infiziert waren, berichteten über Schnupfen, Halsschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

In Klartext: Die Symptome der Schweinegrippe lassen sich kaum von einer herkömmlichen Grippe unterscheiden.

Die Schweinegrippe kann dem RKI zufolge nur durch Einsenden von Abstrichen betroffener Körper-Regionen ins Labor festgestellt werden:

Das Virus, das aktuell zu Erkrankungen in Mexiko sowie in Texas und Kalifornien geführt hat, konnte in den USA nicht mit Standard-Diagnose-Verfahren nachgewiesen werden (übliche saisonalen ‚H1N1-Primer‘). Das Nationale Referenzzentrum für Influenza (NRZ) am Robert Koch-Institut kann dieses Virus aber diagnostizieren. Zur Diagnose sollte ein Rachenabstrich, Nasenabstrich, oder gegebenenfalls bronchoalveoläre Lavage möglichst rasch nach Beginn der Erkrankung an das NRZ für Influenza eingesandt werden.

Wer nun panisch wird aufgrund einer Erkältung: Anders als die herkömmliche Grippe die nicht nur in Deutschland jedes Jahr 15.000 bis 20.000 Tote fordert, insbesondere bei

  • Babies und Kleinkindern
  • Älteren Menschen
  • Chronisch Kranken

scheint die Schweinegrippe recht harmlos zu sein, den Betroffenen geht es ziemlich gut.

{lang: 'de'}

Tags: Deutschland

8 Reaktionen ↓

  • 1 Reuter Marco // 16. 5. 2009 um 09:01

    Durch solche Aussagen wurden die größten Seuchen nicht ernst genommen. ( z.B. HIV )
    Sobald aber der Virus unkontrollierbar ist ist das gejammer groß.
    In anderen Ländern wird sowas ernster genommen , aber dies ist ein Typisch deutsches problem, immer erst jammern wenns zu spät ist.

  • 2 zeitgeist // 18. 5. 2009 um 18:57

    Die histerische Panikmache ist derzeit viel gefährlicher.

  • 3 Zafu // 24. 7. 2009 um 13:48

    Das denke ich auch. Ich leide seit 5 Tagen an den beschriebenen Symptomen und quäle mich hier in meinem Einmannbrüro so über die Runden. Heute ma 5-ten Tag geht es aber schon wieder bergauf. Kein Fieber, kein Schnupfen und keine halsschmerzen mehr. Lediglich Schwindel und Husten verspüre ich noch. Mir ist egal, ob das eine Schweinegrippe, eine „normale“ Grippe oder eine Sommererkältung ist. Die Symptome sind immer dieselben. Wenn das die erwartete Seuche ist, wird sie jeder halbwegs gesunde Körper verkraften können. Und wenn dann noch für Risikogruppen Impfstopp zur Verfügung steht ist die Sache bald ausgestanden. Leute die das mit HIV vergleichen, verbreiten unnötige Panik!

  • 4 Schweinegrippe-Impfung Nebenwirkungen gefährlicher als Symptome // 12. 8. 2009 um 20:11

    […] Schweinegrippe-Symptome sind ja an sich die gleichen wie bei jeder anderen saisonalen Grippe an deren Folgen allein in […]

  • 5 Ralph // 26. 8. 2009 um 10:08

    Keine Panik machen schön und gut…

    doch wenn ich lese auf Arbeit geschleppt trotz Grippesymtome, regt mich das auf. Wenn ein Arzt sagt ist OK nix schlimmes mag das gehen, doch per Eigendiagnose die Gesundheit Anderer zu gefährden ist unverantwortlich. Denkt doch mal an Leute die kleine Kinder haben. Das Imunsystem derer ist doch gar nicht stark genug um solch eine Krankheit einfach so weg zu stecken. Von dem wirtschaftlichen Schaden durch Krankheitsausfälle mal abgesehen. Also bitte Leute wenn euch eure Gesundheit egal ist, nehmt BITTE Rüchsicht auf eure Mitmenschen. Denn jemanden anzustecken mit dem Wissen dass man krank ist, das ist Körperverletzung.

  • 6 zeitgeist // 28. 8. 2009 um 14:08

    Ralph, das sehe ich genauso. Die Leute die noch Arbeit haben sind aber so verängstigt diese in schweren Zeiten zu verlieren, dass sie lieber andere anstecken als zu fehlen.

    Das diese weder im Betriebswirtschaftlichen noch im Volkswirtschaftlichen Sinne gut ist sollte jedem halbwegs gebildeten Ökonomen klar sein aber lieber wird den Leuten weiter Angst gemacht damit sie Spuren.

    Es wird interessant zu sehen wie sich diese zwei Angst-Kampagnen gegenüber einander verhalten, welche Angst wird gewinnen?

  • 7 Schweinegrippe-Todesfälle in Deutschland? 0 Tote. Zahl der Ansteckungen sinkt. Keine Pandemie // 28. 8. 2009 um 16:02

    […] in den Medien gerade antut, dem wird wirklich Angst und Bange. Auch wenn die Symptome der Schweinegrippe nicht zu unterscheiden sind von denen der saisonalen Grippe und eine Gefahr eher von den […]

  • 8 Tödliche Schweinegrippe-Impfung: Schon 3 Tote in Deutschland // 16. 11. 2009 um 12:31

    […] die Schweingrippe wird inzwischen als so harmlos erachtet, dass sogar die Meldepflicht aufgehoben wurde. Die Toten an der Schweinegrippe-Impfung […]