zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Emsa Isolierkanne Samba für 9,99 Euro

23. 6. 2010 · 2 Reaktionen

emsa-isolierkanne-samba-rot

Emsa Isolierkanne Samba (rot)

Heute war ich bei Real um mir eine Thermoskanne zu kaufen. Isolierkanne heißt das ja offiziell weil Thermos ja ursprünglich eine Marke ist.

Jedenfalls war ich hoch erfreut ein Produkt Made in Germany zu erblicken und zwar von Emsa.

Es war die Emsa Isolierkanne Samba.

Made in Germany ist ja heutzutage wie schon öfters erwähnt eine Rarität.

Die meisten Produkte, egal ob Technik, Textilien oder Haushaltswaren stammen ja inzwischen aus China. Ich persönlich schätze die chinesische Kultur sehr, besonders das chinesische Essen, die chinesische Medizin (TCM) und die Spiritualität.

Was ich nicht schätze ist die chinesische Diktatur. Was hat das mit Produkten zu tun? Nun, sehr viel. Wer in einer Diktatur aufmuckt, der endet im Gefängnis oder schlimmer. In China ist so ziemlich alles verboten was Rechte von Beschäftigten stützen oder zum Umweltschutz beitragen könnte.

Wer das an der Kasse unterstützt der nimmt buchstäblich schlechte Qualität und Schadstoffe in Kauf. Der einzige Vorteil ist meist der Preis. Doch hier nicht, die Samba Thermoskanne die ich vorhatte als Teekanne zu nutzen war mit die günstigste Isolierkanne bei Real. Die Preise bewegten sich dort zwischen 10 und 30 Euro.

Wie kann das also sein, dass ausgerechnet da deutsche Fabrikat besonders billig ist?

Nun, Samba besteht aus Kunststoff nicht aus Stahl und hat ein Volumen von 1 Liter. Doch es gab auch andere Plastik-Kannen in der Größe für mehr als 10 Euro und bei denen war auch nicht ersichtlich wo sie hergestellt werden.

Wenn nichts drauf steht ist im Zweifelsfall von Made in China auszugehen.

Also wie geht das zusammen, der kleinste Preise und aus Deutschland? Warum sollen Produkte aus China schlechter sein nur weil dort eine Diktatur herrscht. Diktatur? „Ist mir doch egal“ dürfte die Meinung der meisten Menschen dazu lauten.

Das Zauberwort heißt Lohnstückkosten. In China ist es zuweilen teurer etwas herzustellen als in Deutschland weil dort der Ausschuss höher ist. Schlecht ausgebildete, chronisch überarbeitete und unzufriedene Beschäftigte produzieren weniger brauchbare Produkte in 80h die Woche als gut ausgebildete und hoch motivierte Fachkräfte in 40h.

Zusätzlich muss das Produkt ja auch um die halbe Welt hierher gebracht werden per Schiff oder Flugzeug. Die Transportkosten müssen also hinzugerechnet werden. Die Mär von den zu hohen Lohnkosten dient nur dazu die Beschäftigten in Deutschland klein zu halten. Ausschlaggebend sind die Lohnstückosten und da liegt Deutschland sogar vor China Studien zufolge.

Wer nämlich auch mal Feierabend hat, seine Familie sieht und zwischendrin mal in den Urlaub fährt wird nicht verheizt, sondern hat auch genug Energie um seine Arbeit zu erledigen.

emsa-logo

Emsa ist ein traditionsreiches, hiesiges, mittelständisches Unternehmen, kein namenloser chinesischer Ausbeuter-Betrieb.

Emsa produziert in Emsdetten seit etlichen Jahren und fährt damit offenbar besser und günstiger.

Ganze 9.99 Euro kostet die Emsa Samba und es gibt sie in unzähligen Farben, mit dem sog. „Quick Press“ Knopf zum Schnellen einfüllen oder auch ohne, halb-transparent oder auch nicht.

Vor Allem das Design ist schlicht und ansprechend zugleich.

Ich stehe ja nicht so sehr auf den klassischen Hausfrauen-Stil aus den Fünfziger-Jahren.

Meine neuen Isolierkanne ist daher rot aber etliche Farben gefielen mir sehr gut, die Farbwahl ist ausgezeichnet und daher nicht leicht. Doch bei dem Preis können sich die meisten Menschen mehrere davon leisten. Wer keinen Real-Markt in der Nähe hat kann die Kanne online nur geringfügig teurer mit Versand kaufen.

Ich werde die Emsa Samba nun ausgiebig testen und diesen Beitrag wenn die Ergebnisse vorliegen bzw. bei Bedarf erweitern. Zur Zeit ist mein Tee seit fast 2h heiß. Das ist völlig ausreichend. Das Aroma stimmt ebenfalls nach wie vor. Nichts kippt aus oder macht Geräusche wie meine alte Thermoskanne.

Yopi-Nutzer haben übrigens schon drei Testberichte beigetragen. Zur Sicherheit gibt es 5 Jahre Garantie, das ist ca. 10 mal länger als der meiste chinesische Tand hält. Erst kürzlich musste ich einen Thermobecher wegschmeißen der gerade mal ein Paar Monate in Benutzung war. Ich hatte ihn zu Weihnachten geschenkt bekommen.

{lang: 'de'}

Tags: Deutschland · kaufen · Preis

2 Reaktionen ↓

  • 1 Christian // 26. 6. 2010 um 08:00

    Emsa hat in der Tat brilliante Produkte. Auf Platz eins liegt für mich aber eindeutig deren Dosenöffner. Der ist mit 20€ zwar nicht ganz billig und auch nicht gerade einfach im Einzelhandel zu finden. Aber die Art und Weise wie sich damit Dosen öffnen (und wiederverschließen) lassen, grenzt für mich fast an Science-Fiction.

  • 2 zeitgeist // 26. 6. 2010 um 13:54

    Meinst Du den hier?
    http://www.yopi.de/pr/Emsa_Dosenoeffner

    Was ist das Besondere daran?