zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Windows 7 Handy-Welle: HTC, Samsung, LG und Sony Ericsson mit Smartphones dabei

29. 10. 2010 · 3 Reaktionen

Windows 7, aka Windows 7 Phone, das neue Handy-Betriebssystem für Smartphones von Microsoft startet mit einem Paukenschlag.

Unzählige Smartphones erscheinen mehr oder weniger gleichzeitig. Es ist eine regelrechte Welle.

Alle wichtigen Smartphone-Hersteller die nicht auf proprietäre oder eigene Systeme setzen sind dabei:

  1. HTC
  2. Samsung
  3. LG
  4. Sony Ericsson

HTC scheint gleich zu führen denn es gibt eine ganze Serie von Windows 7 Smartphones: HTC 7

Samsung startet ebenfalls gleich mit dem

LG bringt auch gleich mehr als ein Handy-Modell

Sony Ericsson ist ebenso dabei, wenn nicht gleich sofort wie ich das verstehe:

  • Sony Ericsson Julie

Die Presse stänkert zwar hier und da über das neue Windows 7 aber für mich klingt das eher nach rückständigen Leuten die sich so sehr an ihre überfrachteten Screens mit Tausend Icons gewöhnt haben, dass sie ein vernünftiges Interface nicht erkennen.

Das war aber mit ein Hauptproblem der bisherigen Smartphones, wie waren unbenutzbar für normale Menschen, die Icons und die Schrift zu klein und zu gedrängt, die Fülle der Informationen und Funktionen unüberschaubar.

Doch anders als Apple oder Android erschlägt Windows 7 nicht mit einer Vielzahl von übereinander gestapelten Bedienelementen in Pseudo-3D, sondern setzen auf schlichte, gut lesbare zweidimensionale Bedien-Panels. Das ist gut für die Augen und um nicht wahnsinnig zu werden.

Apple versucht ja noch seine schrumpfenden Marktanteile zu retten

indem das T-Mobile iPhone-Monopol endgültig fällt und Google erschlägt seinerseits mit einer Vielzahl eigener Modelle. Doch auch bei Android haben wir viel zu viele Icons die einen anspringen.

Da hilft auch kein Open Source. Das Windows 7 Interface könnte mich glatt überzeugen.

Google ist ja derzeit der schlimmere Monopolist und so ist Microsoft schon fast der sympathische Außenseiter hier. Wie auch immer, Konkurrenz belebt das Geschäft. Eine benutzbare Oberfläche wie bei Windows 7 wird in Zukunft aber die Norm werden. Die Icons wie beim iPhone sind doch ein Überbleibsel aus dem Zeitalter der Desktop-Betriebsysteme.

{lang: 'de'}

Tags: Alternative · Deutschland · Smartphones

3 Reaktionen ↓

  • 1 john.d // 29. 10. 2010 um 13:29

    Ja, es wäre Microsoft wirklich zu wünschen wenn sie im Smartphone Segement zu einer echten Größe aufsteigen könnten. Nicht weil sie plötzlich sympathisch geworden wären sondern weil wirklich Konkurrenz der Entwicklung gut tut und dagegen kann man eigentlich nichts haben.
    Aber vorerst reicht mir auch mein Androidhandy ;)

  • 2 spanther // 30. 11. 2010 um 20:36

    Ich kann mich der Meinung des Artikel Schreibers nur teilweise anschließen! :)

    Natürlich ist eine einfache und sauber aufgeräumte Bedienoberfläche eine gute Sache. Auch trägt größere Schrift und einfachere Menü’s zu mehr Einfachheit bei in der Bedienung und kommt somit älteren Leuten besser entgegen.

    Jedoch muss ich deutlich widersprechen in der Sache, das Icons aus Desktop Zeiten wären und nun abgelöst würden! Es gibt eindeutige Beweise (den Boom dieser Smartphones), das die meisten Technikaffinen Kunden eben „gerade“ zu den eher komplexeren Modellen greifen, wo man halt einfach mehr machen kann! :)

    Man möchte alles mit den Icons auf Schnellzugriff parat haben und schick einrichten. Nicht „zu“ schlicht eben! Man möchte sich sein Telefon eben auch „personalisieren“ und nicht der Schlichtheit zuliebe auf jeglichen Komfort der Einstellungen und persönlichen Anpassung verzichten möchten! :)

    Auch ich werde lieber zu einem Android greifen, da ich hier eine OpenSource Plattform habe, wofür ich somit auch später noch garantiert Updates bekommen kann. Somit bin ich nicht direkt veraltet, so wie mit meinem vorigen Telefon (ein K800i), wo nach einem Update schon tote Hose war…

    Ebenso mag ich Desktop artige Umgebungen einfach lieber, wo ich mehr Details und Infos im „Direktüberblick“ habe und dann auch mal ordentlich browsen usw. mit ansprechender Optik kann. :)

    MfG ich

  • 3 telino // 10. 2. 2011 um 16:13

    Schöner Schei** das neu HTC Windows Phone 7.
    Ich bin ebenfalls Besitzer eines neuen HTC Mozart.
    Das Gerät ist zweifellos schön und läßt sich leicht und
    intuitiv bedienen aber läßt leider aber auch viel vermissen.

    Meine persönliche Top10 Mängelliste:
    1. Der Klingelton läßt sich nicht mit eigenen MP3s füttern
    2. Klingelton und Weckton lassen sich nicht in unterschiedlicher Lautstärke einstellen.
    3. Kontakte lassen sich NUR über WindowsLive synchronisieren.
    Frage: Was passiert dort mit meinen Daten
    4. Plug´n Play via USB geht nicht.
    Mann muss erst die 130MB schwere Zune-Software auf den Rechner installieren.
    Ich würde Dateien gern Drag´n Drop in Ordner spielen, dazu brauch ich keine Software.
    5. Der Empfang ist deutlich schlechter als mit meinen alten SE Handys
    6.Simple WAV. Dateien aus dem Emailanhang lassen sich nicht öffnen.
    7. Emailanhänge kann ich auch nicht in Ordner speichern
    8. Flashvideos werden nicht abgespielt.
    Jetzt wo schon 80% aller Videos im Netz Flash sind.
    9. Geburtstage werden nicht automatisch angezeigt.
    Dazu muss erhalte ich von WindowsLive eine Email. Siehe Punkt 3.
    10.Wiedergabelisten müssen erst am Rechner erstellt werden. Siehe Punkt 4.
    Listen im WP7 erstellt werden nicht gespeichert

    Die zeit war reif für ein WP7 die Idee war gut aber die Ausführung –
    Setzen 6!
    Ich wollte eine WindowsPhone um Kontakte mit meinem Outlook zu synchronisieren. Aber
    mittlerweile habe ich mir sagen lassen, dass das auch mit dem IPhone4 ziemlich gut geht. Windows ist Apple.
    Da gibt es sehr gute Schnittstellen. Und jetzt bereue ich es schon, mich für das Schrott WinPhone entschieden zu haben.
    Das kann nichts außer gut aussehen.