zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Kia Pop Studie vom Elektroauto-Kleinwagen

21. 8. 2010 ·

Wer kennt sie nicht die Smarts oder Toyota IQs. Sie nennen sich Autos aber sie taugen nur als Dienstwagen für die arbeitende Unterschicht. Dabei ist die Idee nicht wirklich verkehrt einen wirklich Stadt-tauglichen Kleinwagen zu bauen.

Die Kia Pop Studie, ein Elektroauto-Kleinwagen mit 3 Sitzen könnte aufgrund vom futuristischen Design und eben der drei Plätze das erste Auto für die moderne junge Kleinfamilie mit einem Kind sein.

Die Studie soll a dem Pariser Autosalon im November offiziell erscheinen. Es gibt aber noch keinerlei Aussicht auf eine tatsächliche Produktion des Wagens.

Schade. Eine Design-Studie nützt nur dem Ego der Autohersteller-Bosse wen sie nicht wenigstens in ähnlicher Form umgesetzt wird.

Immerhin ist Kia bereits jetzt bemüht Hybrid-Fahrzeuge und Wasserstoff-betriebene Autos herzustellen. Vielleicht erscheint das Elektroauto Pop dann doch irgendwann mal. Bis dahin hat Renault schon aber das Rennen gemacht. Die haben nicht nur den Fluence in petto sondern auch einen durchgestylten Kleinwagen, den Zoe Z.E. dieser hat sogar Platz für zwei Kinder so wie ich das verstehe.

Übrigens wurde Renault von Verbrauchervertretern verklagt weil es eben gar nicht Null Emission bedeutet ein Elektroauto zu fahren. Solange der Strom aus Kohle oder Atomenergie stammt zumindest nicht.

Via TrendsNow.

{lang: 'de'}

Tags: Alternative · cool · Design · grün · Haben wollen