zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Mehr Samsung i900 Tests: Gut oder nicht?

23. 10. 2008 · 6 Reaktionen


Das Samsung i900 aka Omnia ist scheinbar wohl inzwischen das bekannteste Anti-iPhone mit Touch-Bedienung, wie ich finde zu unrecht, denn die Konkurrenz von HTC, Sony, Nokia oder LG hat bessere Angebote. Dennoch sehe ich mir gern an was so zum i900 Omnia geschrieben wird.

Weitere 5 Testberichte wurden in letzter Zeit veröffentlicht und ich möchte einfach mal daraus zitieren, denn außer Friede, Freude, Eierkuchen wird immer wieder manches kritisiert:

Handytarife.de schreibtBedienung: Stop and Go im mobilen Büro“:

Das große Display soll eigentlich zur Touch-Steuerung einladen, die von Samsung kurz Touchwiz genannt wird. Doch von einer intuitiven Bedienung kann hier leider kaum die Rede sein, zu unübersichtlich und verwinkelt erscheint die Windows Mobile Oberfläche. Außerdem lassen zu kleine Eingabefelder sich teilweise selbst mit dem mitgelieferten Bedienstift kaum treffen und so lässt die etwas träge Software nur selten Freude aufkommen.

Xonio.com bemängelt unter dem Titel „schaurig schlecht“:

So überfordert das Samsung Omnia mit seiner Masse an Funktionen diejenigen Nutzer, die hauptsächlich telefonieren und simsen.

Selbst die ansonsten begeisterte Focus-Redaktion die dem Omnia besser Austattung et. als dem iPhone bescheinigt verteufelt die Bedienung:

Sämtliche Einstellungen haben die Koreaner Microsoft überlassen. Ein böser Fehler, denn die können durchweg ausschließlich per Stift bedient werden, nicht mit dem bloßen Finger wie beim iPhone, das bis ins letzte Detail virtuelle Schalter aufweist. Beim Omnia muss man also alle Nase lang den Stylus auspacken – was umso schwerer fällt, als dass dieser nicht wie üblich in einem Köcher in der Rückwand geparkt werden kann, sondern an einer Schlaufe am Gerät baumelt. Das nervt nicht nur beim Tragen gewaltig, sondern das Anhängsel bleibt auch permanent irgendwo hängen, wenn man das Telefon aus der Tasche zu ziehen versucht.

Mobilezeit.de hat auch so seine Probleme mit der Omnia-Handhabung:

Auspacken, SIM-Karte reinlegen und sofort loslegen – mit dem i900 ist das nicht so ohne weiteres möglich. „Schuld“ daran ist vor allem das ungewohnte Zusammenspiel aus Samsungs TouchWIZ-Betriebssystem und Microsoft Windows Mobile 6.1 Professional.

Auch der Baz Online Tester verzweifelt fast an der Bedienbarkeit:

Die Feinmotorik der eigenen Hand ist nicht Omnia-tauglich. Dies ist schade, da diese Funktion – vor allem im Vergleich zum Konkurrenzprodukt iPhone – sehr hinderlich ist.

Gelobt wird hingegen überall wie gehabt die vielfältige Ausstattung etc. vor Allem im Vergleich zum iPhone. Das Omnia ist schon ein gutes Smartphone, das ist für diesen Preis aber nicht gut genug.

Wie meine Stammleser ja aber wissen mag ich weder das Omnia noch das iPhone und lege eher die oben verlinkten Alternativen nahe.

{lang: 'de'}

Tags: kaufen · Preis · Smartphones

6 Reaktionen ↓

  • 1 matze // 23. 10. 2008 um 18:17

    das bestaetigt mich nur einfach in meiner meinung. die besten und tollsten funktionen machen einfach keinen sinn und vor allem keinen spass, wenn die bedienung hinkt.
    und bisher hat das einfach kein windows teil geschafft. selbst nicht mit aufgesetzter bedienungskruecke.

  • 2 zeitgeist // 24. 10. 2008 um 12:30

    Jau, Anrdoid (HTC G1), Symbian (Nokia Touch) und Blackberry sind da wohl die Alternativen.

    Hast Du schon das G1 im Laden angesehen? Da drüber bei Euch? Kannst ja gern einen Test verfassen.

  • 3 matze // 28. 10. 2008 um 21:10

    Hi!
    Das G1 werd ich wohl leider nicht mehr „geniessen“ koennen. Am Donnerstag gehts wieder heim. Dann gehoer ich auch wieder zu den konsumenten 2ter klasse ;-)
    Also bis die Tage…

  • 4 Samsung Omnia // 30. 10. 2008 um 14:28

    […] Mehr Samsung i900 Tests: Gut? […]

  • 5 Omniauser // 25. 1. 2009 um 19:15

    Hi,

    also als omnia nutzer finde ich es ein frechheit, dass hier ein paar textpassagen rausgeschnitten werden und dann das omnia als schlecht hingestellt wird, tz.

    Mit der aktuellsten Firmware läuft es absolut genial – das X1 ist um längen langsamer die kamera des Omnias ist TOP traurig das Ihr sie nicht bedienen könnt (aber 08/15 nutzer lassen halt immer alles auf automatik). Das WinMo so schlecht ist dafür kann Samsung nix aber auch das wird hier mal eben außen vor gelassen, alle wichtigen einstellungen die der normale nutzer braucht sind über favorite settings sehr fingerfreundlich und leicht erreichbar -> und naja zum Thema das leute die nur simsen und telefonieren wollen überfordert sind sag ich mal nichts, denn die brauchen kein solches SM.

  • 6 ASUS P835 Smartphone alias Galaxy 7 in 2009 // 17. 2. 2009 um 08:56

    […] HDSPA, W-LAN, GPS Das Betriebssystem ist allerdings Windows Mobile 6.1 was bereits bei anderen Smartphones wie dem Omnia mittelmäßige Ergebnisse brachte vor Allem bei der Bedienfreundlichkeit. […]