zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Pooping Dog Lampen für unverbesserliche Hundebesitzer

7. 6. 2012 ·

Pooping Dog Lampe Good Boy

Pooping Dog Lampe Good Puppy

Neulich das kaufte ich mal wieder Das Magazin um dort einen alten bekannten wieder zu finden, Felix Schwenzel von Wirres. „Cool, den kenne ich“

dachte ich nur und nahm mir vor mal wieder zu schauen ob sein Blog wirklich noch da ist. In der Tat das ist er. Das ist an sich schon eine Leistung denn das erste Blog „aus meiner Feder“ dank dem ich den Herrn Schwenzel kennen lernen durfte ist längst mehr. Manche könnten nun einwenden, dass Wirres seit etlichen Jahren laut eigener Aussage kein Blog mehr ist aber wen interessiert das?

Jedenfalls habe ich obere Pooping Dog Lampen für unverbesserliche Hundebesitzer dank Wirres gefunden.

Ich habe ja selbst seit ein Paar Jahren einen Hund. Ich habe mir aber meine Ärgernisse aus der Periode davor gemerkt und beschlossen nach „großen Geschäften“ auf zu räumen. Das praktiziere ich nach wie vor geflissentlich. Es gibt dafür auch spezielle Tüten und Klammern die es nicht notwendig machen das Ergebnis eines solchen Deals an zu fassen.

Leider gibt es immer noch einige Hundebesitzer denen das komplett egal ist. Sehr viele räumen ihren Dreck zwar weg aber es genügen ein Paar Asoziale um eine Gegend komplett zu verminen.

Manche gehen soweit ihren Hund direkt vor meinem Fenster austreten zu lassen und sich nicht darum zu kümmern. Das zieht natürlich die Fliegen an. Nun bin ich ein sehr positiver Mensch und würde kaum deswegen das Ordnungsamt rufen oder auch nur mich dazu äußern.

Diese Pooping Dog Lampen sind allerdings das perfekte Geschenk für Leute die nicht wissen wie mit Fäkalien die auf der Straße liegen bleiben zu verfahren ist.

Es gibt leider nur ein Problem, diese Stehlampen gibt es nicht zu einem vertretbaren Preis sondern als quasi limitiertes Kunstwerk für ganze 2500 britische Pfund im Falle von Good Boy. Ich hoffe irgendein windiger Geschäftsmann macht billige Kopien davon.

Das besondere Bonmot dieses Lampen-Designs von Whatshisname ist der Einschaltknopf: Um das Licht einschalten zu können muss die Hundescheiße betreten werden. Das dürfte rücksichtslose Hundebesitzer daran erinnern was anderen passiert wegen ihrer Ignoranz.

{lang: 'de'}

Tags: Blogs · Design · Luxus · Preis