zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


One 533: Das neue Acer Netbook schafft bis zu 10h lange Laufzeit

21. 7. 2010 · 1 Reaktion

acer-aspire-one-533-weinrot

Acer ist ja nicht nur zahlenmäßig einer der Spitzenreiter wenn es um Netbooks geht. Zuletzt war ein Acer Netbook sowohl Bester bei Chip als auch in der Spitze bei Stiftung Warentest. Daher ist das One 533, der Nachfolger vom 532, eine Neuheit die ich nicht verschweigen will.

Acer setzt auch hier auf lange Laufzeit wie bei den sehr erfolgreichen Timeline-Geräten in Subnotebook-Format.

Auch das Acer One 533 soll bis zu 10h schaffen am Stück. Diese lange Laufzeit macht Sinn für unterwegs.

Es soll das Mini-Notebook in schwarz, weiß und weinrot geben, die hochtrabenden Namen des Herstellers für die Farben werde ich Euch aber ersparen. Das Bordeaux-Netbook, siehe Bild oben, gefällt mir aber durchaus.

Gute Nachrichten gibt es bei

  • Display-Auflösung bis zu 1280*720 Pixel
  • Tastatur mit 93% der Standard-Tasten
  • Bis zu 2GB „DDR3“ Arbeitsspeicher

Ansonsten grüßt das Murmeltier mit den immer gleichen Daten wie wir sie von Netbooks teils seit 3 Jahren kennen

  • 10,1 Zoll Display
  • Intel Atom N455/N475
  • 160, 250 oder 320GB Festplatte

Vollständig heißt das Netbook Acer Aspire One 533 doch Aspire heißen alle Acer Netbooks und Notebooks daher taugt dieser Eigenname weniger als Unterscheidungsmerkmal. Eher ist es als synonym für tragbare Computer zu verstehen.

Ab 329 sollte das Acer One 533 kosten, doch dieser offizielle Preis wird naturgemäß bald bereits unterboten.

Fazit: Das One 533 ist dank der potentiell langen Akku-Laufzeit, der Display-Auflösung und des Arbeitsspeichers zu empfehlen als Netbook. Leider taugt es nicht für den Park ohne mattes Display.

Via ZDNet.

Tags: Tablets, Netbooks

1 Reaktion ↓