zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Billig-Laptop emachines E520-581G16MI von Acer: Zu schwach

23. 4. 2009 ·



Das emachines E520-581G16MI ist derzeit scheinbar überall im Angebot als Billig-Laptop für Einsteiger. Ob in der MediaMarkt-Werbung, OTTO (im Technik-News Prospekt) oder im No-Name Online-Shop – überall gibts das emachines e520 Notebook für knapp unter 400 Euro zu kaufen. Doch ist der Preis wirklich so heiß?

Das Laptop ist nicht wirklich billig wenn wir uns die Austattung ansehen. Zudem:

Wenn selbst eine Firma wie Acer deren Marke eh etwas schwach ist (es ist eine Billig-Marke bei Laptops) sich schon für ein Produkt schämt (es steht nicht mal drauf, eben nur emachines) dann ist da was faul.

Verglichen mit dem HP Compaq 6735s Einsteiger-Notebook zum gleichen Preis das ich zuletzt testete ist das emachines E520-581G16MI von vornherein unterlegen: Es hat nicht genügend Arbeitsspeicher und ist damit zu schwach um mit Vista angemessen zu laufen, nur 1024 MB RAM. Das ist derzeit nicht mehr zeitgemäß.

Das HP Compaq 6735s hat doppelt soviel RAM. Zudem ist das HP Notebook auch mit stärkeren Konfiguration verfügbar und dementsprechend ist sowohl der Monitor als auch die Tastatur hochwertiger als in dieser Preisklasse. Das Hewlett Packard-Laptop ist schlicht kein Billig-Laptop trotz des Preises. Was lernen wir daraus?

Billig muss nicht billig im Sinne von schlecht sein.

Meine Empfehlung ist das HP-Modell das es etwa bei Cyberport gibt. Dort habe ich es auch gekauft.

Das HP-Laptop

  • hat Webcam
  • Bluetooth
  • es wiegt es auch 300 Gramm weniger
  • hat eine um eine Stunde längere Akku-Laufzeit
  • 4 statt nur 2 USB-Anschlüsse.

Da liegen also Welten dazwischen. Das emachines E520-581G16MI wäre eine sinnvolle Anschaffung für weit unter 350 Euro.

Es ist zudem keinerlei Test oder Review über das emachines-Laptop zu finden, nur auf Englisch hat CNET kurz was geschrieben.

Tags: Alternative · kaufen · Preis · Test, Review