zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Design-Internetradio: Sonoro Elements W

31. 1. 2012 · 1 Reaktion

Internetradios sind eines meiner Steckenpferde. Allerdings sind sie zumeist wenig ansehnlich. So ähneln Webradios häufig einfach wenig gelungenen Kofferradios aus der Vergangenheit. Dabei ist dem Designer kaum eine Grenze gesetzt beim Design von Internetradios, keine Röhren oder Transistoren müssen untergebracht werden, selbst ein Lautsprecher muss nicht zwangsläufig dabei sein.

Ich persönlich habe das Internetradio über meine Anlage laufen, ganz simpel mit einem Line In-Kabel angeschlossen.

Das Sonoro Elements W bringt auch den Lautsprecher ästhetisch unter ohne die Form in Mitleidenschaft zuu ziehen.

Das Design des Sonoro Elements W ist selbst für Internetradio extrem minimalistisch. Es gibt keine störenden Knöpfe im Blickfeld. Lediglich zwei, ein rundes und ein eckiges Element begrüßen das Auge. Es gibt das formschöne Gerät sowohl in weiß als auch in schwarz. UKW und Mittelwelle kann das Sonoro-Radio auch empfangen, den iPod anschließen geht ebenso. Internet-Vebindung gibts sowohl per WLAN als auch per Ethernet-Kabel.

Leider konnte ich nicht auf Anhieb herausfinden von welchem Dienst das Sonoro seine Internetradio-Sender bezieht. Es kann ja passieren, dass gerade der Lieblingssender aus dem Ausland eben nicht dabei ist. Der Preis ist höher als bei gewöhnlichen Netzradios. Knapp 400 Euro kostet das Elements W. Ich denke das ist das Schmuckstück wert.

{lang: 'de'}

Tags: Design · Preis

1 Reaktion ↓

  • 1 MP // 13. 2. 2012 um 20:17

    Schickes Teil. Aber der Preis…