zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Schlitten 2.0: Airboard oder 7 Gründe warum Skier & Snowboard out sind

16. 1. 2009 · 2 Reaktionen

Was ist Pfeil-schnell und saust an einem auf Beinhöhe vorbei auf der Ski- und oder Snowboard-Piste? Ein Airboard, ein Schlitten 2.0 sozusagen.

Dieses „Luftbrett“ hat es in sich und zwar nicht nur Luft.


Es vereint zudem mehrere Vorteil gegenüber anderen Brettern als sowohl Skiern als auch Snowboards:

  1. Das Airboard ist sicher, quasi ein fahrbares Airbag, zudem liegt der Airboarder ja schon, kann also nicht umkippen
  2. Jeder kann Airboard fahren ohne es lernen zu müssen oder mühsam zu trainieren, denn liegen kann jede/r, selbst Invaliden
  3. Mobil, einfach Rucksack groß verpacken, es gibt sogar eine reine Rucksack-Version
  4. Recht exklusiv, knapp 250 Euro kostet ein Airboard Classic 130, gibt auch teurere Varianten für Profis, es wird also nicht gleich jeder Idiot damit fahren
  5. Cool, mit dem Helm und bei der Geschwindigkeit sieht man deutlich besser aus als beim unbeholfenen stapfen und in den Schnee fallen auf etwaigen Brettern, erinnert mich irgendwie an Bond, James Bond
  6. Bequem, bei Bedarf dient das Airboard als Sitzgelegenheit
  7. Neu, wessen Großeltern schon Ski fuhren und Eltern Snowboard fahren seit 20 Jahren der möchte sich vielleicht auch unterscheiden und was neues ausprobieren im neuen Jahrtausend

Nachteile? Ich denke fahren ohne Helm ist nicht ratsam. Wer keine neugierigen und erstaunten Blicke verträgt ist wohl auch nicht richtig beim Airboard, eher was für Extrovertierte. Geschäftsidee: Ein Paar Airboards kaufen und Verleih gründen.

Moment mal, hat da jemand wirklich Schlitten gesagt?

Via Lift Magazine.

{lang: 'de'}

Tags: cool · Design · Haben wollen

2 Reaktionen ↓

  • 1 Jopser // 26. 1. 2009 um 21:47

    Dumm argumentiert. Tiefschneeuntauglich und von der Möglichkeit schnell ausweichen zu können (enge Kurven) und wirksam zu bremsen…naja, den Laien überzeugts sicher. Meiner Meinung nach was für den eigenen Übungshang, aber viel zu gefährlich für die Piste!

  • 2 Rossi // 9. 2. 2009 um 21:02

    Im Tiefschnee ist das Airboard absolut spitze! Wer auf der harten Piste nicht bremsen und Kurven fahren kann sollte vielleicht einfach mal einen Airboardkurs besuchen. Mit der richtigen Technik sieht man nicht wie ein Anfänger aus…