zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Handy-Zahl in Afrika höher als in Nordamerika

15. 5. 2008 · 1 Reaktion


afrikaner-mit-handy.jpg

Fangfrage: Wer hat mehr Handys Afrikaner oder Amerikaner aus Nordamerika sprich USA und Kanada?

Wie das Bild und die Überschrift oben bereits verrät tatsächlich die Menschen in Afrika einer Studie zufolge. Das ist natürlich eine Rechnung mit Schieflage hat doch Afrika weit mehr Einwohner als USA und Kanada zusammen und außerdem wurden nicht Geräte sondern Handy-Verträge gezählt soweit ich verstehe. Die Handy pro Kopf-Rate mit den im Keller liegenden Uralt-Handys inklusive dürfte also anders ausfallen.

Dennoch zeigt das Verhältnis von 300 Millionen Handys (Afrika) vs 277 (Nordamerika) doch auch die Wahrheit: Da in Afrika es kaum funktionierende Festnetze gibt hat man dort diesen Schritt einfach notwendigerweise übersprungen und ist gleich zur moderneren Variante des Telefons übergegangen.

Aufmerksame zeitgeist-Leser wissen zudem einen weiteren Grund dafür. Mitdenkende Anbieter wie Motorola haben längst den globalen Markt außerhalb der „ersten Welt“ entdeckt und bieten Handy-Modelle wie den Motorola MOTOFONE F3 an die sich auch für anspruchsvolle Nutzung unter extremen Umwelt-Bedingungen eignen.

Tags: Alles, Nichts

1 Reaktion ↓

  • 1 Motorola Atila: Quo Vadis Motorola? // 13. 2. 2009 um 08:44

    […] Volkswagen unter den Handys. Das Volkshandy meint hier aber nicht uns im reichen Westen, sondern die ganze Welt. Motorola hatte und hat die Chance die ganze Welt zu erobern mit den extrem günstigen, […]