zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Sony Satio 12 Megapixel Kamerahandy: Macht das Sinn?

3. 6. 2009 · 3 Reaktionen


Warum ist das Sony Satio einen Bericht wert beim zeitgeist?

Um Smartphones ist es eigentlich stiller geworden beim zeitgeist. Schließlich gibt es inzwischen Dutzende davon und jede Woche etliche Neuheiten.

Kurzum: Smartphones sind nicht mehr die Ausnahme sondern die Norm. Kamerahandys sind sogar inzwischen Standard. Dennoch ist das Sony Ericsson Satio erwähnenswert.

Es gibt kaum ein Handy, das noch keine Kamera eingebaut hat.

Nur steckt der Teufel aber im Detail. Die Unterschiede bei Handykameras sind teils riesig. Es gibt Kameras die höchstens zum abfotografieren von Notizen taugen, so schlecht ist die Qualität. Teils ist die Auflösung so niedrig wie bei echten Digitalkameras vor 12 oder mehr Jahren, ca. 1 Megapixel sind noch recht häufig anzutreffen.

Auf der anderen Seite wiederholt sich der Megapixel-Wettlauf der bei den herkömmlichen Digitalkameras schon hinter uns liegt. Erstens wurden da absurde Zahlen erreicht, denn alles was jenseits der 10 Megapixel ist benötigt eigentlich kein Mensch, außer im hochprofessionellen Bereich vielleicht.

Andererseits können die meisten Bildsensoren die gigantische Zahl von Pixeln gar nicht richtig verarbeiten. Das hat dazu geführt, dass die Bildqualität sich oberhalb der 8 Megapixel tatsächlich verschlechtert hat anstatt sich zu bessern.

Nun hatten die Smartphones bzw. Kamerahandys bereits 2008 die 8 Megapixel erreicht.
Es gibt schon mehrere Modelle die diese Auflösung bieten.

Jetzt folgen aber nicht 10 Megapixel-Fotohandys, ein solches wurde übrigens erstmals bereits 2006 vorgestellt, sondern die Latte wird gleich oder ungleich viel höher angesetzt, bei 12 Megapixel.

Das Sony Satio Fotohandy ist aber nicht allein des wahnwitzigen Megapixel-Wettlaufs erwähnenswert, das allein wäre mich kein Argument für mich. Die Sony Fotohandys sind als einzige bislang dafür bekannt, dass sie aufgrund einer geringen Auslöseverzögerung wirklich zum fotografieren taugen. Denn:

Was nutzt die größte Auflösung wenn das Motiv schon längst verschwunden ist wenn das Foto tatsächlich geschossen wurde?

Heutige Handys sind noch zu langsam, sie taugen nur für Landschaftsaufnahmen. Wehe dem der ein Kind oder ein Haustier abbilden will. Keine Chance. Viel zu langsam, nicht das Kind oder Haustier, die Kamera wohlgemerkt. Diese sind längst aus dem Bild wenn es endlich „klick“ macht.

So sind die ersten Kurz-Tests und Reviews auch bei der Satio vielversprechend. Die Netzwelt behauptet etwa:

Nur eine geringe Auslöseverzögerung war spürbar.

Könnte die Satio am Ende die erste vernünftige Handykamera sein die als solche auch Sinn macht? Sie könnte denn sie bietet neben

  • Xenon-Blitz
  • 12 fachen Digitalzoom
  • Gesichterkennung
  • sogar einen Bildstabilisator

laut Golem.

Areamobile konnte eine Vorabversion bereits testen. Auf jeden Fall ist das Sony Satio nicht zu verachten.

Via Uncrate.

Tags: cool · Das Beste · Smartphones

3 Reaktionen ↓

  • 1 Sony Satio Test bei Xonio und Areamobile // 11. 6. 2009 um 20:14

    […] haben zwei deutsche Publikationen das Sony Ericsson Satio 12.1 Megapixel Fotohandy zum testen erhalten: Xonio und Areamobile. Der Satio Test bei Xonio wird auch wie üblich über […]

  • 2 Sony Satio Test bei Xonio und Areamobile // 11. 6. 2009 um 20:14

    […] haben zwei deutsche Publikationen das Sony Ericsson Satio 12.1 Megapixel Fotohandy zum testen erhalten: Xonio und Areamobile. Der Satio Test bei Xonio wird auch wie üblich über […]

  • 3 Samsung Omnia 2? // 29. 9. 2009 um 15:27

    […] ist das moderne AMOLED-Display das wir bereits aus dem Samsung Google-Handy kennen. Aber wie beim Sony Satio gesagt, Pixel-Mengen an sich sagen noch nicht viel […]