zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


ICE defekt, auch im Winter

2. 12. 2010 · 4 Reaktionen

ICE*

Die Klimaerwärmung ist schon da, sie kommt nicht erst. Für uns in Deutschland und Europa bedeutet das zunehmend Landklima. Manche Leute die denken es würde grundsätzlich wärmer weil sie Klima mit Wetter verwechseln irren, es bedeutet extremem Sommer und auch Winter.  Das arktische Eis schmilzt ja und lässt den sog. Golfstrom der uns vor Meer aus wärmt spürbar abkühlen. Also:

Im Sommer ist Hitze bei 40 Grad und im Winter harter Frost keine Ausnahme mehr.

Die Bahn hat das leider noch nicht erfahren wie es scheint. Zudem hat sie aus dem Debakel im Somer nichts gelernt: Bei 40° Bruthitze fielen bereits damals verstärkt Klimaanlagen aus und zwar in den angeblich so mdernen ICE Zügen. Nun sind wieder ICE defekt, dieses mal wegen Kälte. Dabei genügen offenbar schon -10° Frost um so einen schicken modernen ICE 3 Zug im Winter unbenutzbar zu machen:

Der Zug von Hamburg nach München der in Berlin heute um 11 Uhr 05 fahren sollte kam nicht nur 15 Minuten zu spät an, Türen und Toiletten im Zug waren auch defekt.

So fuhren die Fahrgäste in Leipzig mit einer Stunde Verspätung ein. Da war dann Endstation für Alle. Dabei war der Zug eh nur halb so lang. Meine Frau hatte eine Sitzplatz-Reservierung für Wagen 32, der Zug endete aber mit Wagen 27. Dort waren natürlich keine Plätze mehr frei. Im sog.  „Bordbistro“ musste sie dann abermals Geld bezahlen um einen Sitzplatz belegen zu dürfen.

Überhaupt war es sehr schwer zum Bahnhof zu gelangen, denn die S-Bahnen in Berlin fuhren nur zur Hälfte. Die Ringbahn 41/42 war in eine Richtung komplett ausgefallen.

Wir mussten also zunächst in die falsche Richtung fahren um dann bei Eiseskälte am Südbahnhof zu warten. Weder in der Bahnhofshalle noch auf dem Bahnsteig gibt es dort einen Ort zum Unterstellen bei solchem Wetter. Überall ist es kalt und am Bahnsteig weht ein unbarmherziger Wind zwischen den trostlosen Betonpfeilern. Wartehallen oder Warteräume wurden längst abgeschafft. Überhaupt alles was Service bedeutet wird klein geschrieben. Der Rest des Bahnhofs ist ein halbes Einkaufszentrum. Immerhin können sich reisende so in der Drogerie aufwärmen.

Die Shoping Mall tröstet die weinenden Kinder die am Bahnsteig warten aber wenig. Selbst mit springen, hin und her rennen oder tanzen ist die Kälte geradezu schmerzhaft.

Es war ein Bild des Elends, selbst ich der ich eigentlich gut angezogen war musste auf Dauer frieren. Wenn die Deutsche Bahn stellvertretend für das Land stehen soll kann das nur heißen es geht bergab mit Deutschland. Bei der S-Bahn in Berlin die seit Jahren mehr oder minder vorsätzlich abgewirtschaftet wird hätte ich das noch verstanden, denn wo nichts investiert wird kann auch nicht gutes herauskommen. Beim Vorzeige-Zug der Bahn, dem ICE, ist das aber ein Armutszeugnis.

Der Hersteller dieser untauglichen Züge gebaut hat sollte für solche Ausfälle wegen mangelnder Qualität haftbar gemacht werden.

Meine Frau ist noch nicht an ihrem Ziel angelangt, mal sehen wie lange es dauert und welche Erschwernisse sie noch auf sich nehmen muss. Falls nötig werde ich den Beitrag weiter ergänzen. Ihr Anschlusszug war 2,5h zu spät in Frankfurt angekommen. Auch in diesem ICE waren alle bis auf eine Toilette defekt. Der Zug fuhr eigentlich nach Wiesbaden, wurde aber in Frankfurt am Main vorzeitig gestoppt.

  • Was hast Du oder Deine Freunde und Angehörigen heute erlebt?
  • Warst Du im besagten ICE auch dabei?
  • War der Zug eine Stunde später auch defekt?

Wer heute mit der Berliner S-Bahn gefahren ist, soll bitte auch berichten! Es kann doch nicht sein, dass einer der angeblich am höchsten industrialisierten Länder bei Minus 10 Grad und 30 cm Schnee bei einem bislang also mittelschweren Winter gleich den Bach heruntergeht.

* ICE 3 Bild von kaffeeeinstein.

Tags: Deutschland

4 Reaktionen ↓

  • 1 Ingo // 7. 12. 2010 um 01:01

    Mensch, da ist aber heute ein Pessimist mit dem falschen Bein aufgestanden.
    Wenn man die Bahnpreis um 30 Prozent erhöht um den nötigen Standard zu schaffen wird gemeckert.
    Wenn die Stadt mehr Geld verlangt um es auf die Räumungskosten umzulegen wird gemeckert.

    Wenn man an wenigen Tagen im Jahr nicht alles perfekt funktioniert wird auch gleich gemeckert.

    Ist das der deutsche Zeitgeist?

  • 2 zeitgeist // 7. 12. 2010 um 13:21

    Erstens nicht heute, zweitens nicht aufgestanden, drittens nicht ich, sondern meien Frau. Du meinst Dein Optimismus bringt Dich ohne Toilette von Berlin nach Frankfurt?
    Du arbeitest anscheinend bei der Bahn in der PR-Abteilung. Kein vernünftiger Mensch würde solche Stümperei und haltlose Zustände guten Gewisssen rechtfertigen.

  • 3 Chinas Bahn bricht alle Rekorde // 29. 12. 2010 um 17:34

    […] Während die Bahn in Deutschland langsam aber sicher abgewirtschaftet wird und selbst der ICE schon bei etwas Hitze oder Kälte ausfällt wird die Bahn in einem ungeheuren Tempo ausgebaut und erreicht ein ebensolches. Ein […]

  • 4 kaffeeeinstein // 18. 1. 2011 um 20:36

    Das ist übrigens ein ICE-T ;)