zeitgeist

gestern wissen was heute cool und morgen mainstream ist


Designer-Armbanduhr The Universe: Die Sonne umrunden am Handgelenk

16. 7. 2008 · 5 Reaktionen

designer-armbanduhr-the-universe1.jpg

Wenn Designer-Uhren teuer sind heißt das nicht automatisch sie seien nur für Angeber gut. Ramein Keum aus Korea beweist das Gegenteil,

auch eine edle Uhr kann stilvoll gestaltet werden und nicht protzig.

Seine Armbanduhr-Kreation „The Universe“ (Das Universum) basiert vom Design her auf der Umrundung der Erde durch unseren Planeten.

Mehr Designer-Armbanduhren gibt es beim zeitgeist-Partner Connox zu kaufen [Partner-Link].

Via designboom.

Tags: Design

5 Reaktionen ↓

  • 1 Anne-Kathrin Richter // 16. 7. 2008 um 15:33

    Derzeit Gebrauchsgegenstände mit glitzernden Edelsteinen zu verzieren, scheint echt im Trend zu sein. Bin gestern über die Special Edition des Nokia 8800 Sapphire Arte gestolpert, die von einem Schweizer Juwelier mit sage und schreibe 1.000 Diamanten besetzt wurde. Während ich das schon als ein wenig zu viel des Guten empfinde, mutet die Universe-Uhr doch fast bescheiden an. Finde ich echt gelungen!

  • 2 Lukas // 17. 7. 2008 um 03:05

    protzig nicht.. aber trotzdem weiß jeder was sie wahrscheinlich wert ist..insofern ein reines prestige objekt..wenn’s ein nutzobjekt wäre, wären zahlen drauf..oder nicht?

    ps.:
    gibts die mit 16gb auch in weiß?

  • 3 zeitgeist // 17. 7. 2008 um 12:22

    Der Punkt ist doch: Luxus und Design müssen nicht unerschwinglich sein.

  • 4 Lukas // 17. 7. 2008 um 14:10

    ja..jedoch hast du keine preisangabe gegeben..und echte diamanten sind nunmal teuer ;)
    Ich rechne bei dieser Uhr mit einem preis um die 10.000€..

  • 5 Designer-Uhren von Issey Miyake // 24. 7. 2008 um 08:32

    […] Diese Armbanduhren haben es mir sehr angetan. Ich bin zwar inzwischen schon fast ein Kenner von Uhren-Design doch die Entwürfe aus dem Hause Miyake konnten mich sowohl überraschen als auch sich angenehm […]